Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt integrieren

Wie Inklusion gelingt: IHK zeigt erfolgreiche Beispiele

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart macht ihre Mitgliedsunternehmen auf die Potenziale aufmerksam, die behinderte Menschen für den Arbeitsmarkt mitbringen. "Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen ist die Fachkräftesicherung inzwischen oft eine große Herausforderung", erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Richter. Das Erwerbspotenzial von Menschen mit Handicaps dürfe dabei nicht aus dem Blick geraten. 400.000 schwerbehinderte Menschen im erwerbsfähigen Alter leben in Baden-Württemberg, ihre Beschäftigungsquote liegt seit 2009 unverändert bei 4,4 Prozent.

"Behindert heißt nicht automatisch leistungsgemindert. Und Menschen mit Handicap sind häufig besonders motiviert und wollen zeigen, was sie können", so Richter weiter. Der Schlüssel liege darin, diese Menschen mit ihren Fähigkeiten individuell auszubilden und in die Arbeitswelt zu integrieren.

Um einen Bewusstseinswandel zu unterstützen und behinderte Menschen stärker an Ausbildung und Arbeit teilhaben zu lassen, hat die IHK zu Beginn des vergangenen Jahres einen Arbeitskreis "Berufliche Inklusion" ins Leben gerufen. Ziel dieses Kreises von etwa 50 Mitgliedern aus der Region Stuttgart ist es, die berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung zu fördern. Vor allem soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um das Ziel der verbesserten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu erreichen.

Aktuelle Praxisbeispiele aus Unternehmen, die erfolgreiche Inklusionsmaßnahmen umsetzen, zeigt die IHK im Rahmen der Veranstaltung "Inklusion in der Wirtschaft - wie sie gut gelingt!". Unter anderem berichten der Flughafen Stuttgart und das Unternehmen Müller - Die Lila Logistik von ihren Erfahrungen bei der Ausbildung behinderter Jugendlicher.

Die Veranstaltung findet statt am 12. Dezember, 14:00 bis 17:30 Uhr, im Stuttgarter IHK-Gebäude, Jägerstraße 30. Anmeldungen unter www.stuttgart.ihk.de/veranstaltungen. Fragen beantwortet Sabine Fiedler, Telefon 0711 2005 - 1249.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.