PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 523798 (Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart)
  • Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart
  • Jägerstraße 30
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.stuttgart.ihk24.de

Innovationspreis Ausbildung geht an fünf Unternehmen

IHK zeichnet vorbildliche Projekte aus

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der Innovationspreis Ausbildung 2012 der IHK Region Stuttgart geht in diesem Jahr an die Unternehmen Andreas Stihl AG & Co. KG in Waiblingen, MBtech Group GmbH & Co. KGaA in Sindelfingen, Kühne und Nagel (AG + Co.) KG in Gärtringen, Hotel Gasthof Hasen GmbH in Herrenberg und eyeti styems + solutions GmbH & Co. KG in Nürtingen-Neckarhausen. Mit der Auszeichnung werden beispielhafte Unternehmen für ihre besonders vorbildlichen Projekte im Bereich Ausbildung ausgezeichnet. Die Ehrung findet im Rahmen des IHK-Sommerempfangs am 18. Juli 2012 in der Alten Kelter in Fellbach statt. 2003 von der IHK Region Stuttgart ins Leben gerufen, wird diese Auszeichnung zum sechsten Mal verliehen. Erstmals präsentieren die ausgezeichneten Unternehmen ihre Projekte mit einem Informationsstand auch beim IHK-Sommerempfang.

Die ausgezeichneten Unternehmen und Projekte:

In der Kategorie Großbetriebe mit mehr als 500 Mitarbeitern:

MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Um die Methoden-, Fach- und Sozialkompetenz zu fördern, durften die Auszubildende ein Elektrofahrzeug bauen. In 1,5 Jahren durchliefen die Lehrlinge an den einzelnen Ausbildungsstandorten eigenständig die einzelnen Projektphasen vom Designentwurf über die Konstruktion bis hin zum Marketing. Das Konzept wurde im Rahmen des Ausbildungsprojektes INVAVE initiiert. Das Elektrofahrzeug kann auf dem IHK-Sommerempfang besichtigt werden.

Andreas Stihl AG & Co. KG, Waiblingen

Die Stihl AG & Co. KG entwickelte gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft Holz und Metall sowie drei weiteren Unternehmen aus der Region den "Junior Sicherheitspartner". Diese Zusatzqualifikation für die Auszubildenden im ersten Lehrjahr soll für das Thema Arbeitssicherheit sensibilisieren und Arbeitsschutz als innere Haltung ausprägen. Die Junior Sicherheitspartner sprechen Mitarbeiter aktiv an, sollte ihnen ein Sicherheitsproblem auffallen und sind Ansprechpartner und Ideengeber beim Thema Arbeitssicherheit. Sie tragen damit zur Senkung der Anzahl der Arbeitsunfälle bei.

In der Kategorie mittelständische Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern:

Hotel Gasthof Hasen GmbH, Herrenberg

Der jährliche Dinner-Abend, den die Auszubildenden des Gasthofs für ihre Eltern organisieren, ist mittlerweile eine Tradition. Seit 1988 kümmern sich die Lehrlinge um die komplette Organisation dieser Veranstaltung. Ein toller Nebeneffekt: Neben der Förderung der sozialen Kompetenzen und Teamfähigkeit wird eine Prüfungssituation simuliert. Die Auszubildenden bekommen Anregungen und Lob für ihre Arbeit. Somit dient der Abend der Vorbereitung für die spätere Abschlussprüfung.

Kühne und Nagel (AG + Co.) KG, Gärtringen

Die Kühne und Nagel (AG + Co.) KG ermöglichte zwei ihrer insgesamt 40 Auszubildenden einen mehrmonatigen Aufenthalt bei ihrer Niederlassung in Barcelona. Die jungen Mitarbeiter wurden anhand ihrer schulischen Leistungen und nach "weichen" Faktoren ausgewählt. Neben ihrer Arbeit im Unternehmen besuchten die beiden die ASET-Berufsschule und verbesserten somit ihre Sprachkenntnisse. Der Auslandsaufenthalt fördert interkulturelle Kompetenzen und Selbstständigkeit.

In der Kategorie Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern:

eyeti styems + solutions GmbH & Co. KG, Nürtingen-Neckarhausen

Mit der Initiative "Starker Eindruck mit Werten und Benimm" stärkt die eyeti styems + solutions GmbH & Co. KG die Sozial- und Persönlichkeitskompetenz ihrer späteren Fach- und Führungskräfte. Die Auszubildenden unterrichten im Rahmen der Initiative Schüler mit Behinderungen der Bodelschwingh-Schule in Nürtingen im Umgang mit Computern. Hinzu kommen Business-Knigge-Kurse, ein Kochkurs und ein Workshop zum Thema Umgang mit Geld.

Mit dem alle zwei Jahre vergebenen Innovationspreis Ausbildung werden bei der IHK Region Stuttgart registrierte Unternehmen ausgezeichnet, die in der beruflichen Erstausbildung über das gewohnte Maß hinaus denken und neue Ideen verwirklichen. Pro Ausschreibungsrunde werden in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren Unternehmen aus drei Kategorien, gestaffelt nach Unternehmensgrößen, ausgewählt. Über die Vergabe entscheidet eine Jury bestehend aus den Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses der IHK Region Stuttgart und weiteren Bildungsexperten. Der Preis ist zum einen Belohnung und Dankeschön, zum anderen möchte er Vorbilder identifizieren und für die Unternehmen der Region Stuttgart werben. 2012 bewarben sich 23 Unternehmen um den Innovationspreis Ausbildung.