PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 696031 (Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart)
  • Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart
  • Jägerstraße 30
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.stuttgart.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (711) 2005-1322

Außenhandelsexperten aus 35 Nationen bei GlobalConnect

Größte außenwirtschaftliche Veranstaltung Deutschlands

(PresseBox) (Stuttgart, ) Außenhandelsexperten aus 35 Nationen und von drei Kontinenten sowie rund 3.000 Besucher aus aller Welt werden vom 4. bis 5. November 2014 in Stuttgart erwartet. Die GlobalConnect ist Deutschlands größte außenwirtschaftliche Veranstaltung und hat sich als wichtigste Plattform für Export und Internationalisierung etabliert. "Die Region Stuttgart lebt zu einem großen Teil von ihrer Internationalität. Zwei Drittel ihres gesamten Umsatzes erzielen unsere Industrie-Unternehmen im Auslandsgeschäft", sagt Andreas Richter, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart. "Die GlobalConnect ist ein Aushängeschild für die Wahrnehmung unserer Region im internationalen Markt". Die baden-württembergischen Industrie- und Handelskammern, Handwerk International, das Ministerien für Finanzen und Wirtschaft und Baden-Württemberg International unterstützen die Veranstaltung der Messe Stuttgart als Partner.

Den zentralen Informationsmarktplatz bilden die Stände der 22 Auslandshandelskammern (AHK) aus 35 verschiedenen Ländern: Bei den Internationalen Beratungstagen geben AHK-Marktexperten in Einzelgesprächen Auskunft zu Markteintrittsstrategien, rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten oder zur Suche nach Geschäftspartnern. Eine Kooperationsbörse ermöglicht den direkten Kontakt zu potenziellen Geschäftspartnern. Weitere Informationen erhalten die Unternehmen schließlich auf der Fachmesse, auf der sich Dienstleister, Institutionen und Verbände präsentieren.

Akzente werden in diesem Jahr gleich mehrfach gesetzt. Der Kongress zur Beruflichen Bildung und internationalen Fachkräftegewinnung "Ausbildung 'Made in Germany' - weltweit gefragt!" zeigt auf, wie Jugendliche im Ausland nach der deutschen Berufsausbildung qualifiziert werden können. Beim US-Forum "TTIP - Zukunft der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen" werden Stand und Position der TTIP-Verhandlungen aus EU-Sicht und aus amerikanischem Blickwinkel durch den US-Botschafter in Berlin vorgestellt. Im Rahmen des Wirtschaftstags Russland dreht sich alles um die Krise in der Ukraine und ihre Auswirkungen. Es werden die wirtschaftspolitische Lage, Rechts-, Zoll,- und Finanzierungsfragen sowie authentische Erfahrungsberichte namhafter deutscher Firmen mit großen Russlandaktivitäten beleuchtet. "Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich auch mit kritischen Themen des Auslandsgeschäfts auseinanderzusetzen. In Phasen der Unsicherheit sind solche Veranstaltungen wichtig. Hier finden die Besucher Antworten auf ihre Fragen", sagt Andreas Richter.