Positive Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt

(PresseBox) ( Pforzheim, )
Im Oktober ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region Nordschwarzwald nochmals um 573 Personen zurückgegangen. Die Agentur für Arbeit Pforzheim meldet eine Arbeitslosenquote von 4,5 Prozent, die Agentur für Arbeit Nagold eine Quote von 3,4 Prozent. Gleichzeitig hat sich die Zahl der offenen Stellen auf dem bisherigen Niveau stabilisiert.

Die aktuellen Arbeitsmarktdaten bestätigen die konjunkturelle Gesamtverfassung der regionalen Wirtschaft. Auch wenn die Erwartungshaltung für das kommende Jahr nicht mehr so optimistisch ist wie für das laufende, werden gerade in mittelständisch geprägten Unternehmen nicht gleich Mitarbeiter freigesetzt.

Nach der sehr guten Entwicklung der letzten beiden Jahre ist eine Abschwächung nicht zu vermeiden, sondern sie ist im Wirtschaften begründet. Diese Abschwächung wird von den Unternehmen in der Region unterschiedlich wahrgenommen. Unternehmen, die sich auf eine Branche und wenige Kunden konzentrieren, spüren diese im Zweifel wesentlich deutlicher als Unternehmen, die sich nicht in solche Abhängigkeiten begeben haben. Das ist zwar aufwendiger und sicherlich an der ein oder anderen Stelle weniger lukrativ, aber in Phasen eines Abschwungs stehen gerade diese Unternehmen wesentlich stabiler im Wettbewerb.

Umso wichtiger ist es, dass nicht durch übertriebene Warnrufe, einseitige Fokussierung auf die Risiken oder immer neue Rufe nach Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur die Marktteilnehmer verunsichert und zur Zurückhaltung veranlasst werden. Denn Wirtschaft hat viel mit Psychologie und Emotion zu tun. Wenn alle Maßnahmen, die vorab intensiv gefordert wurden, nach der Verabschiedung wieder schlecht geredet werden, dann kann das durchaus die Ausschläge der Konjunktur spürbar beeinflussen. Ein Beispiel ist das Rettungspaket der Regierung für die Finanzbranche. Nachdem es zuerst gefordert wurde, werden jetzt die Unternehmen, die es anwenden oder in Anspruch nehmen, kritisiert bzw. wird mit dem Finger auf sie gezeigt.

Der Bundeswirtschaftsminister hat aufgrund der Wirren der letzten Wochen ein Expertenteam zusammengerufen, das seit heute Unternehmern, die die Finanzkrise auf der Finanzierungsseite spüren, mit Rat und Tat zur Seite steht. Erster Ansprechpartner in der Region bei diesen Fragen ist die Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald für ihre Mitgliedsunternehmen im Geschäftsbereich Starthilfe und Unternehmensförderung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.