PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 308685 (Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald)
  • Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald
  • Dr.-Brandenburg-Str. 6
  • 75173 Pforzheim
  • https://www.nordschwarzwald.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Monika Frenzel
  • +49 (7231) 201-104

IHK: Verkehrsentwicklungsplan stellt Weichen für die Zukunft richtig

(PresseBox) (Pforzheim, ) Nach über eineinhalbjähriger Arbeit legt die Stadtverwaltung dem Gemeinderat einen Verkehrsentwicklungsplan vor, der klare Schwerpunkte setzt, langfristig abgestimmte Entwicklungsziele festschreibt und die wesentlichen Probleme mit sinnvollen Maßnahmen angeht, lobt Burkhard Thost, Präsident der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald (IHK), den gestern dem Gemeinderat vorgestellten Entwurf. Damit waren langjährige Forderungen und Konzepte der Wirtschaft aufgegriffen. Noch wichtiger und erfreulich dabei ist, dass mit realistischen Schritten eine zeitnahe Umsetzung jeweils im Rahmen des Machbaren fest vorgesehen ist. Damit gehören jahrelange Diskussionen der Vergangenheit an. Pforzheim darf jetzt zu Recht auf eine wichtige Verbesserung der Infrastruktur für Wirtschaft, Handel und das Leben in dieser Stadt setzen.

Die Wirtschaft hatte sich von Beginn an konstruktiv in die Entwicklung der Pläne mit eingebracht und dabei darauf gedrängt, dass sich der Verkehrsentwicklungsplan an dem realistisch Machbaren orientiert und leistungsfähige Vorrangnetze geschaffen werden.

Die Anforderungen der Wirtschaft an einen leistungsfähigen und umweltfreundlichen Verkehr in Pforzheim, der auch der Entwicklung der Innenstadt neue Chancen ermöglicht, sind umfassend in den Planungen berücksichtigt worden. Das nun vorgestellte Maßnahmenprogramm ist ambitioniert und nicht alle Punkte werden sich sofort realisieren lassen. Durch das vorhandene Gesamtkonzept können nun aber schrittweise Umsetzungen beginnen, zielgerichtet, nachhaltig und effizient aufeinander aufbauend.

Begrüßt werden daher als erste Schritte die Untersuchungen und Vorplanungen, wie etwa für den Stadtring Nord-Ost. Ebenso wie das Maßnahmenkonzept des Verkehrsentwicklungsplans sieht auch die IHK in der Umsetzung des neuen Innenstadtrings und eines Parkrings auch mit temporärer Teillösung vordringlichen Handlungsbedarf.

Auch lange Wege brauchen den 1. Schritt - die Wirtschaft steht für eine positive Begleitung bereit.