PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 376162 (Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald)
  • Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald
  • Dr.-Brandenburg-Str. 6
  • 75173 Pforzheim
  • https://www.nordschwarzwald.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Tanja Traub
  • +49 (7231) 201-170

9. Aus- und Weiterbildungsbörse in Mühlacker

"fit durch fortbildung" im Dialog - Auftaktveranstaltung zur Aus- und Weiterbildungsbörse am 08. Oktober um 18.00 Uhr im Mühlehof in Mühlacker

(PresseBox) (Pforzheim, ) Die Veranstaltungsreihe zum Auftakt der Aus- und Weiterbildungsbörse ist in den letzten Jahren zu einer Institution geworden. Auch in diesem Jahr steht die Positionierung der Unternehmen durch professionelles Personalmarketing im Mittelpunkt. Für diesen Vortrag konnte der renommierte Spezialist Prof. Dr. Michael Bernecker vom Deutschen Institut für Marketing in Köln gewonnen werden, der seinem Vortrag den Titel "LOCAL HERO - Mit Personalmarketing die Nummer 1 in der Region werden" gegeben hat. Die Veranstaltung beginnt am 8. Oktober 2010 um 18.00 Uhr und findet im Gottlob-Frick-Saal des Mühlehofs in Mühlacker statt. Beim anschließenden Imbiss bietet sich ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zu Diskussionen rund um dieses aktuelle Thema.

Mühlacker: Am 9. Oktober 2010 findet von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Mühlehof die 9. Aus- und Weiterbildungsbörse statt.

Insgesamt 54 Aussteller präsentieren ihr umfangreiches Angebot in Ausbildung und Weiterbildung. Eine ideale Informationsplattform für Schüler, Berufsanfänger, Jobwechsler und Bildungsinteressierte, die bereits seit 9 Jahren ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender von Mühlacker ist.

Auf die Besucher der 9. Aus- und Weiterbildungsbörse wartet wieder ein umfangreiches Programm mit vielen Informationen rund um Studium, Ausbildung, Weiterbildung und Beruf.

Auch in diesem Jahr wird die Servicestelle Studienberatung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zum einen mit einem Informationsstand auf der Börse die Möglichkeit vertreten sein und die Möglichkeit bieten, sich zum Thema Studienmöglichkeiten in Baden-Württemberg umfassend informieren und beraten zu lassen. Zusätzlich berichten Studienbotschafter, also aktive Studenten, im Rahmen eines Kurzvortrages über ihre Erfahrungen auf ihrem Bildungsweg. Dabei zeigen sie die vielfältigen Möglichkeiten und Wege des Studierens auf, sei es mit Abitur oder ohne.

Wer beruflich erfolgreich sein will, braucht vor allem eine qualifizierte Beratung und die richtigen Kontakte. Die Börse bietet beides. Sie wendet sich an alle, die ihre Berufswahl treffen wollen und einen Ausbildungsplatz suchen, sich für ein Studium oder Alternativen zum Studium interessieren, eine berufliche Veränderung anstreben, durch Weiterbildung ihre Chancen verbessern wollen, den beruflichen Wiedereinstieg wagen oder einen Weg aus der Arbeitslosigkeit suchen. Praktiker und Experten, aus der Wirtschaft, von Verbänden und Weiterbildungsträgern, stehen für die Beratung der Besucher zur Verfügung.

Der Ausbildungsbereich beantwortet Fragen, wie "Welche Ausbildungsberufe gibt es? Wie gestaltet sich die Ausbildung? Worauf legen Betriebe bei ihren Auszubildenden besonderen Wert? Was kommt nach der Ausbildung?".

Im Weiterbildungsbereich informieren verschiedene Bildungsträger über die Weiterbildungsangebote in der Region. Egal in welchem Bereich, ob kaufmännisch, gewerblich-technisch, EDV und IT, Gesundheit oder Soziales, bei der Vielzahl der Angebote ist für jeden etwas dabei.

Im unteren Foyer gibt es in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 14.00 Uhr interessante Vorträge. Der Vortrag ab 9.30 Uhr zum Thema "Möglichkeiten nach der Hauptschule, Möglichkeiten nach der Realschule" der Agentur für Arbeit zeigt die möglichen Wege zum höheren Schulabschluss auf. Ab 10.45 Uhr bietet die Industrie- und Handelskammer eine Orientierungshilfe unter dem Motto "Licht im Weiterbildungsdschungel". Um 11.30 Uhr wird der Vortrag der Industrie- und Handelskammer aufzeigen, wie Eltern ihre Kinder bei der Ausbildungssuche unterstützen können. Der Vortrag der Servicestelle Studieninformation um 12.15 Uhr richtet sich an alle Studieninteressierten und -willigen, die sich mit oder ohne Abitur über Studienmöglichkeiten und -wege in Baden-Württemberg informieren wollen. Die Studienbotschafter berichten aus ihrem Erfahrungsschatz und stehen im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Um 13.15 Uhr wird in einem Vortrag der Agentur für Arbeit die spannende Frage erörtert, welche Chancen für Schüler und Betriebe der "Abi-Doppeljahrgang 2012" bietet.

Nach Voranmeldung erhalten Besucher konkrete Unterstützung bei der Bewerbung. Sie können ihre selbst erstellte Bewerbungsmappe von fachkundigem Personal überprüfen lassen. Ebenfalls nach Voranmeldung erhalten Besucher die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um die Bewerbung, zur Jobsuche oder zur Entwicklung Ihrer Persönlichkeit in einem persönlichen Gespräch zu erörtern. Anmeldung jeweils unter Tel. 07041/876-195 oder Mail: wb@stadt-muehlacker.de

Vor Ort informieren die Vertreter der IHK Nordschwarzwald und der Handwerkskammer Karlsruhe über Ausbildungsberufe im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich, geben Tipps und Infos zur Existenzgründung und zur Möglichkeiten der Weiterbildungsfinanzierung. Die Agentur für Arbeit ist mit einem Stand für Berufsberatung vor Ort. Das Amt für Ausbildungsförderung des Landratsamtes Enzkreis informiert über staatliche Fördermöglichkeiten in Aus- und Weiterbildung. Die Servicestelle Studienberatung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg hat hier ihren Info-Stand.

Die richtige Grundqualifikation, egal ob in Ausbildung oder Studium erworben, ist ein entscheidender Faktor für die individuelle Lebensplanung. Berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind die Schlüssel zum persönlichen Erfolg. Mit dieser Veranstaltung bieten die Arbeitsgemeinschaft für berufliche Fortbildung Mühlacker mit ihren Partnern, das Regionalbüro für berufliche Fortbildung sowie die Stadt Mühlacker jedem die Möglichkeit, sich fit für die eigenen beruflichen Herausforderungen zu machen.