Geschäftsreisen nach Russland: Tipps von der IHK

Krefeld, (PresseBox) - Wer im Ausland geschäftlich erfolgreich sein will, der sollte sich vorher gut über die Sitten und Gebräuche seines potenziellen Kunden informieren. Denn was hilft ein gutes Produkt oder eine attraktive Dienstleistung im Reisegepäck, wenn es kulturbedingt zu Missverständnissen kommt?

Beim Umgang mit russischen Geschäftsleuten sollte darauf geachtet werden, respektvoll und gesichtswahrend aufzutreten. "Kritik äußert man eher verblümt", sagt Stefan Enders, IHK-Außenwirtschaftsreferent. "Die unter Deutschen übliche direkte Art der Kommunikation ist erst allmählich unter jungen Russen im Vormarsch", so Enders. Es ist ratsam, nicht nur viel Zeit in den Smalltalk zu investieren, sondern Themen abseits des Geschäftlichen durchaus mit Tiefgang zu besprechen. Zur russischen Verhandlungstaktik gehört es, Emotionen zu zeigen und so Druck ausüben zu wollen. Empfehlenswert ist es, sich als flexibler, aber in der Sache als harter Verhandlungspartner zu zeigen. Zugeständnisse sollte es nur gegen entsprechendes Entgegenkommen geben. Ein russisches Sprichwort lautet: "Trinken ohne Trinkspruch ist Trinksucht." Der erste Toast muss dabei immer dem Gastgeber zugestanden werden. Erst danach ist es üblich, dass der Gast mit einem eigenen Trinkspruch auf ihn eingeht. Bei einer privaten Einladung eines geschätzten Geschäftspartners wird ein üppiges Mahl aufgefahren. Dankbarkeit und Respekt demonstriert man am besten mit gesundem Appetit.

Mehr Informationen und Tipps zu den kulturellen Besonderheiten Russlands sowie anderer Auslandsmärkte gibt es bei der IHK Mittlerer Niederrhein unter www.ihk-interkulturelle-kompetenz.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.