Fachtagung "Herausforderung Umweltgesetzbuch

Erste Entwürfe und Details zum Umweltrecht aus einem Guss" am 6. Dezember 2007 in der IHK Magdeburg

(PresseBox) ( Magdeburg, )
Mit der Föderalismusreform und dem damit verbundenen Übergang des Wasser- und Naturschutzrechts von der Rahmengesetzgebung in die konkurrierende Gesetzgebung des Bundes rückte die umfassende Neuordnung des deutschen Umweltrechts durch ein Umweltgesetzbuch (UGB) wieder in den umweltpolitischen Fokus. Es ist beabsichtigt, die unübersichtlichen und häufig sehr komplizierten Regelungen des deutschen Umweltrechts zusammen zu fassen und zu vereinfachen.

In einem ersten Schritt wurden jetzt die Referentenentwürfe zu einem allgemeinen Teil mit Grundsätzen des Umweltrechts, der integrierten Vorhabengenehmigung als Ersatz für die Genehmigungen in den Fachgesetzen und den Teilen Wasserwirtschaft, Naturschutz, nichtionisierende Strahlung sowie Emissionshandel vorgelegt und sollen noch in dieser Legislaturperiode beschlossen werden.

Die Tagung wird gemeinsam vom IWU Institut für Weiterbildung und Beratung im Umweltschutz Magdeburg und der IHK Magdeburg ausgerichtet und ist mit renommierten Referenten besetzt. Neben Vortragenden aus allen, von der Neuordnung des deutschen Umweltrechts betroffenen Fachabteilungen des Bundesministerium für Umwelt, Vertretern der sachsen-anhaltischen Landes- und Umweltpolitik, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages sowie Unternehmen, konnte mit Prof. Dr. Michael Kloepfer von der Humboldt-Universität zu Berlin einer der führenden Vertreter des deutschen Umweltrechts als Hauptredner gewonnen werden. Weitere Informationen sind aus dem beigefügten Flyer ersichtlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.