Lippische Industrie: Frühjahrsbelebung

(PresseBox) ( Detmold, )
"Das erste Quartal 2014 ist für die lippische Industrie gut gelaufen. Die heimische Wirtschaft befindet sich auf dem Wachstumspfad", freut sich Maria Klaas, Geschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe). Sowohl die Inlands- als auch die Auslandsnachfrage zogen mit plus 5,3 Prozent bzw. plus 7,6 Prozent stark an. Insgesamt erwirtschafteten die 113 meldepflichtigen Industriebetriebe im ersten Quartal dieses Jahres 1,3 Mrd. Euro (+6,4 Prozent; NRW +1,8 Prozent). Nahezu jeder zweite Euro wurde im Export erzielt. Insgesamt fanden 24.024 Personen (+0,2 Prozent; NRW -0,1 Prozent) in der lippischen Industrie einen Arbeitsplatz.

Das größte Umsatzwachstum meldete mit 17,2 Prozent die chemische Industrie. Ein Plus von sieben Prozent ließ die Umsätze in der Elektrotechnik überdurchschnittlich stark auf 567 Mio. Euro steigen. Inland und Export entwickelten sich dabei gleich stark. Der gute Geschäftsverlauf führte dazu, dass Lippes größte Einzelbranche in den ersten drei Monaten dieses Jahres 270 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellte.

Während die Kunststoffindustrie im letzten Jahr unter starken Umsatzrückgängen litt, zogen die Geschäfte im ersten Quartal dieses Jahres um 3,4 Prozent an. Ähnlich verlief die Entwicklung in der Möbelindustrie, die ein Plus von 2,3 Prozent erwirtschaften konnte. In beiden Branchen wurde das Umsatzwachstum fast ausschließlich vom Export getragen. Der Maschinenbau meldete ein Plus von 5,9 Prozent.

Starke Umsatzeinbußen kennzeichneten das Geschäft des Nahrungs- und Futtermittelgewerbes sowie des Druckgewerbes. Die Umsätze der Metallindustrie blieben leicht im Minus, da die Nachfrage aus dem Ausland weit unter dem Vorjahresquartal lag.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.