PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 378805 (Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold)
  • Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold
  • Leonardo-da-Vinci-Weg 2
  • 32760 Detmold
  • https://www.detmold.ihk.de/
  • Ansprechpartner
  • Renate Dahmen
  • +49 (5231) 7601-0

IHK-Wirtschaftsgespräch in Augustdorf

Unternehmen im Dialog mit der Verwaltung

(PresseBox) (Detmold, ) Zahlreiche interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer trafen sich jetzt im Bürgerzentrum der Gemeinde Augustdorf. Anlass war das Kommunale Wirtschaftsgespräch, das die IHK Lippe zu Detmold (IHK Lippe) für die Unternehmen organisiert hatte. Der Dialog zwischen den Betrieben und der Verwaltung steht im Fokus der IHK-Veranstaltungsreihe. Ein zentrales Thema für Augustdorf war die künftige Gestaltung des Einzelhandels. "Wir wollen gemeinsam die kleinen und großen Probleme in Augustdorf sachlich unter die Lupe nehmen und Lösungen erarbeiten, wie sich die Situation vor Ort verbessern kann", erläuterte Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der IHK Lippe, das erklärte Ziel des Wirtschaftsgespräches.

So kamen vor allem die Unternehmen zu Wort. Sie diskutierten mit Bürgermeister Dr. Andreas Wulf und Verwaltungsvertretern aus Augustdorf kräftig über einen ganzen Strauß an Themen. Der reichte von der Zulässigkeit von Werbeschildern bis hin zu komplexeren Themen wie den Gewerbesteuerhebesatz und die Finanzsituation der Gemeinde.

Besonderen Zündstoff bot das Thema Einzelhandel. Hier bewegt die Frage die Gemüter, ob ein zusätzlicher Discounter in Augustdorf angesiedelt werden soll. Die Meinungen dazu sind unterschiedlich, vor allem ob der Ort weitere Märkte "verträgt". Die Kommune will das Beteiligungsverfahren im Herbst starten. Danach soll nach erfolgter Abwägung die Entscheidung gefällt werden.

Einig waren sich alle darüber, dass die vor Ort stationierten Soldaten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Augustdorf sind und bleiben sollen. Der Standort Augustdorf war vor einigen Jahren kräftig aufgestockt worden. Die Bundeswehr hat dort, als größter Arbeitgeber der Gemeinde, mehr als 4.000 Personen stationiert.