PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 249379 (Industrie- und Handelskammer Hannover)
  • Industrie- und Handelskammer Hannover
  • Schiffgraben 49
  • 30175 Hannover
  • http://www.hannover.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Torsten Temmeyer
  • +49 (511) 3107-507

IdeenExpo 2009: IHK Hannover und VDI richten Schülerwettbewerb aus

(PresseBox) (Hannover, ) Einen Rennwagen entwickeln, bauen und ins Rennen schicken - im Miniatur-Format zwar, aber technisch anspruchsvoll und CAD-gestützt entwickelt: Diese Chance bietet ein Wettbewerb, den die IHK Hannover und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zur IdeenExpo 2009 (5.-13. September) ausrichten. Beim IHK/JeT-Racing-Cup bauen Schülerteams aus einem vorgegebenen Rohling ihren Rennwagen, der sich auf einer 25 Meter langen Rennstrecke gegen die Konkurrenz durchsetzen soll.

Bis zu 20 Teams, die jeweils aus höchstens sechs Schülern bestehen dürfen, werden für die Endrunde ausgewählt. Sie setzen während der IdeenExpo ihren Entwurf um und tragen die Rennläufe aus. Um die Zusammenarbeit unterschiedlicher Schulformen zu fördern, müssen die Mitglieder eines Teams je zur Hälfte aus einer allgemein bildenden und aus einer berufsbildenden Schule kommen. Die drei besten Mannschaften teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro, die für naturwissenschaftliche oder technische Gemeinschaftsprojekte verwendet werden können. Bis zum 15. April müssen sich Schulen, die teilnehmen wollen, bei der IHK Hannover melden. Sie erhalten dann die Software für die Entwicklung der Mini-Boliden.

Die Aufgabe ist technisch anspruchsvoll und knifflig, denn der Rennwagen muss aerodynamisch optimal gestaltet sein. Die Jugendlichen lernen modernste CAD/CAE/CAM-Software kennen, beschäftigen sich mit 3D-Modellierung ebenso wie mit Physik und der Arbeit an der Fräsmaschine. Beim Bau werden die Teams von Fachkräften unterstützt. Nach dem Wettbewerb können die Teilnehmer ihre Erfahrungen im JeT-Kompetenzzentrum "Formel 1" ausbauen und mit Unterstützung der IHK in Folgeprojekten weiterarbeiten. "Mit diesem Wettbewerb wollen wir die IdeenExpo nutzen, um die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Schulformen zu fördern und frühzeitig den Schülern bei ihrer Berufsorientierung Anreize zu geben für eine technisch-naturwissenschaftliche Ausbildung", so Dr. Wilfried Prewo, Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover.