IHK senkt erneut ihre Beiträge

(PresseBox) ( Halle, )
Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) senkt ihre Pflichtumlage im Jahr 2004 um zwölf Prozent. Dies hat die IHK-Vollversammlung einstimmig auf ihrer gestrigen Sitzung beschlossen. Damit sinkt der Hebesatz der Umlage der IHK-Mitgliedsbeiträge von 0,6 im Jahr 2001 auf jetzt 0,43 Prozent des Gewinns. Das bedeutet eine Beitragsentlastung der Mitgliedsfirmen um circa eine Million Euro.

„Die Senkung der Beiträge ist uns auf Grund der aktuellen Entwicklung der Gewerbeerträge in unserem IHK-Bezirk und Dank einer straffen Haushaltsführung möglich geworden“, so IHK-Präsident Albrecht Hatton gegenüber der Presse.

Die Umlage ist derjenige Teil des IHK-Beitrages, den die Unternehmen vom Gewinn abführen. Dies betrifft laut IHK circa 10.000 ihrer Mitgliedsunternehmen. Weitere 34.000 der insgesamt 44.000 Mitgliedsunternehmen seien von der Umlage völlig befreit, so Hatton.

In den zurückliegenden zwei Jahren hat die IHK ihre Mitgliedsbeiträge stetig und um insgesamt ca. 30 Prozent reduziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.