PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 273586 (Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen)
  • Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen
  • Am Waldthausenpark 2
  • 45117 Essen
  • https://www.essen.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Heike Husung
  • +49 (201) 1892-270

IHK-Appell: Ausbildungsengagement fortsetzen!

(PresseBox) (Essen, ) Die Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (IHK) betrachtet die aktuelle Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt mit wachsender Sorge. In den vergangenen sieben Jahren konnte sie eine kontinuierliche Steigerung - teilweise über dem Landesdurchschnitt - bei den neu eingetragenen Ausbildungsverhältnissen registrieren. Im Jahr 2009 zeichnet sich jedoch eine Stagnation, sogar ein Rückgang der Neueintragungen ab.

"Wir blicken mit Sorge in die Zukunft", so IHK-Präsident Dirk Grünewald. Die wirtschaftlich angespannte Lage führe dazu, dass viele Betriebe Zurückhaltung bei der Einstellung neuer Auszubildenden üben. Diese Zurückhaltung spiegelt auch die aktuelle Online-Befragung "ClickUp Essen" wider, die die IHK erstmals an Unter-nehmen in Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen gerichtet hat: 48 Prozent der Befragten geben an, in diesem Jahr neue Ausbildungsverträge abzuschließen. Von diesen wollen 20 Prozent mehr Ausbildungsplätze als im Vorjahr anbieten, etwa jeder zweite Betrieb will unverändert ausbilden. Bei 23 Prozent sind es weniger Neuverträge als im letzten Jahr. "Der Saldo ist also leicht negativ", betont Grünewald. "Daher mein dringender Appell an die Unter-nehmen, ihr Ausbildungsengagement fortzusetzen". Denn die Krise werde irgendwann zu Ende sein und das Wachstum wieder anziehen. "Wer heute in Ausbildung investiert, kann die Früchte in wenigen Jahren ernten", so Grünewald. "Die Investition in Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft!"