PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 360053 (Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main)
  • Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
  • Börsenplatz 4
  • 60313 Frankfurt
  • http://www.frankfurt-main.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Alexander Schaub
  • +49 (69) 2197 1584

IHK begrüßt Ansiedlung der DB-Logistikzentrale in Frankfurt

(PresseBox) (Frankfurt, ) Die IHK Frankfurt am Main begrüßt die Entscheidung der Deutschen Bahn, künftig die Zentrale der Logistiksparte in Frankfurt am Main anzusiedeln. Die Entscheidung für Frankfurt ist folgerichtiger Ausdruck der Strategie der Deutschen Bahn, für die inländischen Unternehmenskunden neben dem nationalen Logistik-Netz auch die internationalen Transportströme zunehmend weiter zu entwickeln. Eine Konzentration auf Frankfurt als dem herausragenden Zentrum für die nationale und internationale Logistik-Steuerung belegt, dass die Bahn konzeptionell jetzt wieder die richtigen Schritte macht.

Der Umzug von DB Schenker an den Main unterstreicht die Bedeutung der Logistikregion FrankfurtRheinMain als erste Adresse für globale Player der Branche und verdeutlicht die Strahlkraft des Frankfurter Flughafens als Knotenpunkt von Luft-, Wasser-, Straßen- und Schienenverkehr. Die zentrale Lage an der Schnittstelle globaler Güter- und Personenströme aller Verkehrsträger eignet sich hervorragend für die Unternehmensansiedlung. Mit einem der größten Frachtflughäfen der Welt, einem exzellenten Autobahnnetz sowie leistungsfähigen Schienenverbindungen mit Anschluss an das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz spielt FrankfurtRheinMain in der ersten Liga der europäischen Metropolen. Allein in den logistik- und verkehrsbezogenen Wirtschaftszweigen sind in der Region rund 150.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft sichern dabei den notwendigen Fachkräftebedarf. Zukünftig wird in Gateway Gardens das House of Logistics and Mobility (HOLM) die Potenziale und das Wissen bündeln und zu einem wichtigen Anziehungspunkt für weitere Investitionen und Arbeitsplätze werden.