Thüringer Maschinenbau sucht neue Aufträge

IHK informiert zu internationaler Messe in Brünn

(PresseBox) ( Erfurt, )
Die Ausläufer der weltweiten Wirtschaftskrise haben mittlerweile auch den Thüringer Maschinenbau erreicht. Um so mehr komme es jetzt darauf an, neue Kunden zu gewinnen und Auslandsmärkte zu erschließen, empfiehlt die Erfurter Industrie- und Handelskammer (IHK) eine Teilnahme an der Maschinenbaumesse MSV im tschechi-schen Brünn. Der größte und wichtigste ost- und mitteleuropäische Branchentreff findet in diesem Jahr vom 14. bis 18. September statt.

"Auch in schlechten Zeiten muss das Klappern zum Handwerk gehören, um nicht den Anschluss zu verlieren", ruft IHK-Chef Gerald Grusser die einheimischen Unternehmen zur Messebeteiligung auf. Obwohl "Maschi-nen made in Thüringen" im vergangenen Jahr noch zu den Exportschla-gern zählten, wären im Dezember die Auftragseingänge der Vorzeigebran-che im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent zurückgegangen. "Gerade jetzt sollte Know how so gewinnbringend wie möglich präsentiert werden", sagt Grusser. Die IHK biete im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes ein Komplettangebot für Standbau, Möblierung und technische Ausrüstung. Dies verschaffe insbesondere den kleinen und mittelständischen Firmen aus dem Freistaat enorme Vorteile in Vorbereitung und Logistik.

Im Thüringer Maschinenbau sind derzeit rund 15.000 Menschen beschäf-tigt. Bezogen auf den Umsatz nimmt die Branche aktuell den sechsten Platz in der Industrierangliste ein.

Auf einer kostenfreien Veranstaltung am 17. März informiert die IHK über die Messe und die Thüringer Firmengemeinschaftsbeteiligung in Brünn. Infos und Anmeldung unter IHK: +49 (361) 3484-200
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.