Markteinstieg in Norwegen

Ländersprechtag gibt Tipps und Informationen

(PresseBox) ( Erfurt, )
Die Absatzchancen und der Ausbau der Geschäftskontakte für Thüringer Unternehmen nach Norwegen stehen im Mittelpunkt des Ländersprechtages, den die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern, die Deutsch-Norwegische Handelskammer und das Enterprise Europe Network Thüringen für den 21. Oktober 2008 vorbereitet.

Interessierte Unternehmer erhalten Informationen über das Vermarktungshilfeprogramm 2008/09 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zum Aufbau von Geschäftspartnerschaften in Norwegen. Für Einzelgespräche steht eine Expertin der Deutsch-Norwegischen Handelskammer zur Verfügung. "Gerade Neueinsteiger im Export- und Importgeschäft benötigen Hinweise für ein sinnvolles Vorgehen bei ihren Auslandsaktivitäten. Insbesondere für diese Zielgruppe sind unsere kostenlosen Ländersprechtage interessant und geben wertvolle Hinweise und Informationen", lädt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser zum Besuch in die Erfurter Kammer ein.

Im ersten Halbjahr 2008 lieferte der Freistaat Thüringen Waren im Wert von 43,7 Millionen Euro in das skandinavische Nachbarland. "Derzeit unterhalten 206 Firmen, insbesondere aus den Bereichen Kunststoffindustrie, Maschinen-, Anlagenbau- und Fahrzeugbau und sowie Metallbearbeitung feste Geschäftsbeziehungen mit Norwegen", erklärt Grusser.

Ländersprechtag Norwegen: Dienstag, 21. Oktober 2008, 9:00 Uhr
IHK Erfurt, Arnstädter Str. 34

Info und Anmeldung: IHK Erfurt, Tel. 0361 3484-400.IHK Erfurt, Arnstädter Str. 34
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.