PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231146 (Industrie- und Handelskammer Erfurt)
  • Industrie- und Handelskammer Erfurt
  • Arnstaedter Strasse 34
  • 99096 Erfurt
  • https://www.erfurt.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Katharina Reinhardt
  • +49 (361) 3484-268

Kurzarbeit als Chance für Neuausrichtung

IHK Erfurt vermittelt Qualifizierungsmaßnahmen

(PresseBox) (Erfurt , ) Die Thüringer Unternehmen blicken mit Skepsis in das neue Jahr. Erste Betriebe sind angesichts der bevorstehenden Durststrecke zur Kurzarbeit übergegangen. Eine neue Gesetzgebung greift hier Betrieben und Arbeitnehmern seit Jahresbeginn unter die Arme. Neben dem auf 18 Monate verlängerten Kurzarbeitergeld werden von nun an auch Qualifizierungsmaßnahmen der betroffenen Mitarbeiter durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert. Die Erfurter Industrie- und Handelskammer (IHK) hat dazu einen speziellen Service zur Vermittlung von Lehrgängen und Seminaren eingerichtet.

"Die Unternehmen sollten aus der Kurzarbeit das Beste machen und ihre Wettbewerbsfähigkeit ausbauen", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser. Die Qualifizierung der Mitarbeiter biete sich in dieser Zeit regelrecht an und sei eine gute Chance, das Fachkräftepotenzial zu stärken.

Über die Kammer könnten interessierte Betriebe aus einem breit gefächerten Angebot regionaler Bildungsträger wählen. "Lehrgänge zur Verbesserung der Wirtschaftsfremdsprachen, zur technischen Qualifizierung oder zur Vermittlung von Führungskompetenzen machen für den nächsten Aufschwung fit", wirbt Grusser für die praxisbezogenen Schulungen, die mit einem bundeseinheitlichen IHK-Zertifikat abschließen.

Die Weiterbildungsangebote während des Bezuges von Kurzarbeitergeld können finanziell mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert werden. "Qualifiziertes Personal ist wichtig, um bei vollen Auftragsbüchern durchzustarten. Die Arbeitsagentur möchte dafür Unternehmen in schwierigen Zeiten finanziell unterstützen", sagt Klaus-Peter Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Die Kosten der individuell abzustimmenden Weiterbildungen können mit bis zu 80 Prozent gefördert werden. Die konkrete Höhe der Förderung richtet sich nach der Art des Programms, der Qualifizierung, der Betriebsgröße und der persönlichen Voraussetzungen der Arbeitnehmer.

Unternehmen, die die Förderungsmöglichkeiten zur Qualifizierung ihrer Belegschaft während der Zeit der Kurzarbeit nutzen möchten, wenden sich direkt an ihren Ansprechpartner im Arbeitgeberservice. Betriebe, die noch keinen Kontakt zur Arbeitsagentur haben, nutzen bitte die Arbeitgeberhotline 01801/664466 (3,9 Cent/ Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen gelten davon abweichende Preise).

Einen Überblick über aktuelle Weiterbildungsmaßnahmen und Seminare verschafft auch das Internetportal der Kammer unter www.erfurt.ihk.de.