PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 233644 (Industrie- und Handelskammer Erfurt)
  • Industrie- und Handelskammer Erfurt
  • Arnstaedter Strasse 34
  • 99096 Erfurt
  • https://www.erfurt.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Annette Pohl
  • +49 (361) 3484-280

IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser zum heute veröffentlichen Ifo-Geschäftsklimaindex: Vorsichtiger Optimismus

Die ersten guten Nachrichten im neuen Jahr. Trotz Wirtschaftskrise steigt der Ifo-Geschäftsklimaindex überraschend zum ersten Mal seit Mai 2008.

(PresseBox) (Erfurt , ) Endlich - die Stimmung in der Wirtschaft hellt sich auf, der monatelange Abwärtstrend scheint gebrochen. Vor allem das Baugewerbe erhofft sich positive Auftragseingänge vom zweiten Konjunkturpaket der Bundesregierung.

"Eine Trendwende ist damit noch nicht in Sicht, die wirtschaftliche Situation bleibt angespannt. Aber die Bundesregierung hat in schlechten Zeiten Handlungsfähigkeit bewiesen und die Zuversicht der Unternehmer in die nächsten Monate gestärkt", kommentiert Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt die vorliegenden Zahlen. In der aktuellen Konjunkturumfrage der Kammer beurteile aber immer noch jeder zweite Unternehmer den weiteren Jahresverlauf kritisch. 27 Prozent beabsichtigten, die Zahl der Mitarbeiter zu reduzieren oder zu-mindest Kurzarbeit in Anspruch zu nehmen.

Insbesondere in der erfolgsverwöhnten Industrie dominierten nach wie vor die Minuszeichen. Vor allem die Exporteure treffe die Wirtschaftskrise mit voller Wucht. Den Automobilbauern und ihren Zulieferern stünden trotz staatlicher Hilfen harte Monate bevor. In Eisenach wurden die Montagebänder bereits wieder angehalten.

Vor der Thüringer Wirtschaft liegt ein äußerst schwieriges Jahr. Es gäbe aber keinen Grund, die Spirale des negativen Denkens weiter anzukurbeln. "Die mittelständisch geprägten Unternehmen werden flexibel auf die turbulenten Bedingungen reagieren", bringt es Grusser auf den Punkt.