PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 698853 (Industrie- und Handelskammer Dresden)
  • Industrie- und Handelskammer Dresden
  • Langer Weg 4
  • 01239 Dresden
  • https://www.dresden.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Lars Fiehler
  • +49 (351) 2802-220

IHK Dresden startet mit Lehrstellenplus ins neue Ausbildungsjahr

(PresseBox) (Dresden, ) Fast 3.800 junge Menschen starten diese Woche in ihre Ausbildung bei Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung im Kammerbezirk. Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres konnte die IHK Dresden 3.779 neue betriebliche Lehrverträge registrieren, was einem Zuwachs von 2,6 Prozent, oder 95 Plätzen gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Top-5 Berufsfelder bilden die Metalltechnik (836 Verträge), der Handel (726), die Kaufmännischen Berufe (574), die Hotellerie und Gastronomie (533) sowie die Elektrotechnik (289), die allein 78 Prozent aller neu eingetragenen Ausbildungsverträge auf sich vereinen.

"Die Unternehmen haben damit eindrucksvoll nachgewiesen, dass sie nach wie vor zur betrieblichen Erstausbildung stehen - allen Unkenrufen zum Trotz", kommentiert IHK-Präsident Dr. Günter Bruntsch die erfreuliche Bilanz. Das Ergebnis ist auch deswegen erfreulich, "weil der Fachkräftebedarf der Zukunft im Wesentlichen bei Facharbeitern, Fachwirten und Meistern entstehen wird, weniger im akademischen Bereich, wie den jungen Leuten vielfach suggeriert wird. Fachkräfte sind der Motor für eine erfolgreiche Wirtschaft in Sachsen - und der Grundstein dafür wird in der Ausbildung gelegt. Nach einer längeren Durststrecke ist das leichte Plus erfreulich, nichts desto trotz dürfen wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen, für die Vorteile der beruflichen Ausbildung zu werben." so der Präsident weiter.

Obwohl der offizielle Startschuss für das Ausbildungsjahr gefallen ist, sind für einen Ausbildungsbeginn in diesem Jahr in der Lehrstellenbörse der IHK unter www.ihk-lehrstellenboerse.de noch rund 200 offene Stellen in ganz unterschiedlichen Berufen zu finden. Von A wie Anlagenmechaniker, über I wie IT-Systemkaufmann oder M wie Medientechnologe bis Z wie Zerspanungsmechaniker, für fast jede Interessenlage sollten noch Angebote zu finden sein.

Industrie- und Handelskammer Dresden

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) ist mit 98.000 Mitgliedern aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Bau, Hotellerie und Gastronomie der größte Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft im Direktionsbezirk Dresden. Bei einer jährlichen Wirtschaftsleistung von mehr als 20 Milliarden Euro verantworten die IHK-Unternehmen rund 350.000 Arbeits- und über 12.000 Ausbildungsplätze. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Dresden ist die IHK in Bautzen, Kamenz, Görlitz, Zittau und Riesa vertreten. Seit 1991 ist sie neben 80 IHKs deutschlandweit Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.