PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 649989 (Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar)
  • Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar
  • Rheinstraße 89
  • 64295 Darmstadt
  • http://www.darmstadt.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Axel Scheer
  • +49 (6151) 871-252

Regionaler Außenhandel erneut mit Rekord

(PresseBox) (Darmstadt, ) IHK Darmstadt zieht positive Bilanz der Außenwirtschaft 2013 in Südhessen. Für 2014 wird mit weiterem Zuwachs gerechnet.

Das vergangene Jahr war für die südhessischen Exporteure wieder sehr erfolgreich: Der Außenhandel in der Region Darmstadt Rhein Main Neckar hat 2013 gegenüber dem Vorjahr nochmals angezogen. "Wir gehen davon aus, auch 2014 ähnliche Zuwachsraten zu haben. Gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen zeichnet sich ab, dass sie noch stärker ins Auslandsgeschäft einsteigen", sagt Axel Scheer, Experte für Außenwirtschaft bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt. Ein Indikator dafür ist die Anzahl der ausgestellten Außenhandelsdokumente. Hierzu zählen unter anderem die Ursprungszeugnisse für den außereuropäischen Handel, mit denen Unternehmen ihren ausländischen Kunden nachweisen, dass ihre Waren tatsächlich in Deutschland produziert wurden.

Vorjahreswerte nochmals übertroffen

Im Jahr 2013 hat die IHK Darmstadt 75.239 Außenhandelsdokumente ausgestellt. Das sind 1.355 mehr als 2012 (plus 1,8 Prozent) und so viele wie nie zuvor. "Neben den etablierten Exportfirmen wagen zunehmend auch kleinere Unternehmen den Schritt ins Ausland", sagt Scheer. Viele Neulinge im Exportgeschäft hätten sich im vergangenen Jahr an die IHK gewandt, die ihren Mitgliedsunternehmen hier beratend zur Seite steht. "Jedes Land hat seine besonderen Bestimmungen. Da ist es enorm wichtig, diese bereits im Vorfeld zu kennen, um keine böse Überraschung zu erleben", betont Scheer.

Exportanteil fast 60 Prozent

Die exportierenden Unternehmen in der Region sind durchschnittlich auf 16 Auslandsmärkten aktiv. Der Exportanteil am Gesamtumsatz beträgt in Südhessen fast 60 Prozent. Die Bedeutung Europas für die südhessischen Auslandsaktivitäten ist dabei ungebrochen. "Insbesondere die Exporte in die Eurozone sind stabil und für südhessische Unternehmen immens wichtig", sagt Scheer. Von den Schwellenländern seien insbesondere die Region Asien/Pazifik sowie die Türkei und Russland und die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) wichtige Exportmärkte. Auch die USA bleiben weiterhin ein wichtiger Markt. Das geplante Freihandelsabkommen mit der EU könnte hier nochmals einen Schub geben.

IHK bietet neuen Service

Viele Länder fordern beim Import ein Ursprungszeugnis. Diese können südhessische Exporteure nun auch elektronisch bei der IHK Darmstadt beantragen. "Das spart den Unternehmen Zeit und Geld", sagt Scheer. Zudem bekommen die Exporteure ihre Ursprungszeugnisse bei korrekter Beantragung binnen weniger Minuten elektronisch unterschrieben und abgestempelt zurück.

Weitere Informationen zum Thema Außenwirtschaft finden Sie auf der Homepage der IHK Darmstadt: www.darmstadt.ihk.de, Dokumentnummer 392. Direktlink: www.darmstadt.ihk.de/international

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.