PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 618348 (Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar)
  • Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar
  • Rheinstraße 89
  • 64295 Darmstadt
  • http://www.darmstadt.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Franziska Richter
  • +49 (6151) 871-266

Mediationsstelle wird sehr gut nachgefragt

Unternehmer informieren sich bei der IHK Darmstadt/Erste Streitfälle mit Hilfe der Mediation geschlichtet

(PresseBox) (Darmstadt, ) Ein Jahr ist es her, dass die IHK Darmstadt ihre Anlaufstelle für Streitbeilegung außerhalb des Gerichtssaals eingerichtet hat. "Unser Ziel war, mit der Mediationsstelle eine Lücke in der Region zu schließen: Wenn zwei Parteien sich streiten und eine von ihnen einen Mediator mitbringt, dann besteht die Gefahr der Befangenheit", erklärt Franziska Lohse aus dem Geschäftsbereich Recht der IHK Darmstadt. "Wir können in so einem Fall Mediatoren, die bei uns gelistet sind, themen- und branchenspezifisch empfehlen." Damit sei nicht nur Neutralität gewahrt, sondern auch die Qualität gesichert.

Mediation auch innerbetrieblich einsetzen

Mehrfach in der Woche informieren sich Unternehmer bei der IHK Darmstadt über die Möglichkeiten der Mediation, über den Ablauf und die Kosten. Es werden regelmäßig Mediatoren empfohlen. Erste Fälle der Streitschlichtung wurden bereits erfolgreich begleitet. "Unser Ziel ist nun, das Thema Mediation in die Firmen hineinzutragen und dafür zu werben, auch für innerbetriebliche Konflikte diese Form der Schlichtung einzuführen", sagt Lohse.

"Die Einrichtung der Mediationsstelle ist sehr wertvoll, denn die IHK ist für ihre Mitglieder die erste Anlaufstelle, wenn diese in beruflichen Konflikten Rat und Hilfe suchen", lobt die Rechtsanwältin Angelika Schaeuffelen die Initiative der Kammer. "Als Rechtsanwältin verfechte ich rechtliche Positionen vor Gericht. Befriedigender ist es aber, als Mediatorin streitende Parteien zu einer guten und interessengerechten Lösung zu führen."

Günstig und mit weniger Verwaltungsaufwand

Die Vorteile gegenüber einer gerichtlichen Auseinandersetzung liegen in den Augen der IHK-Juristin Lohse auf der Hand: Die Mediation sei ein günstiges Verfahren, das selbstverantwortlich abgewickelt wird. "Die Mediationsstelle der IHK übernimmt dabei einen großen Teil der Organisation und der Korrespondenz", sagt sie.

Fakten:

Ansprechpartner bei der Mediationsstelle sind Sigrid Zimmerling, die Leiterin des Geschäftsbereichs Recht der IHK Darmstadt, und Franziska Lohse, Wirtschaftsmediatorin und Juristin im Geschäftsbereich Recht der IHK Darmstadt.

Derzeit sind bei der Mediationsstelle der IHK Darmstadt zwölf Mediatoren gelistet.

Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen: Es gibt zum Beispiel Steuerberater, Juristen, Bankkaufleute, Unternehmensberater und Baufachleute.

In erster Linie melden sich Mitgliedsunternehmen, wenn sie unsicher sind, ob sich die Mediation für den konkreten Konflikt eignet.

Darüber hinaus informieren sich Unternehmer bei der Mediationsstelle über die Kosten. Hier hilft die Kostenordnung, da diese die Honorare für Mediatoren "deckelt", so dass ein Verfahren kalkulierbar ist.

Sie möchten wissen, was genau eine Mediation ist und wie Sie abläuft? Dann schauen Sie sich unser Video dazu an: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CDLRDwjawmc

Information:
Franziska Lohse, Geschäftsbereich Recht, Telefon: 06151 871-187, E-Mail: lohse@darmstadt.ihk.de

Inernet:
www.darmstadt.ihk.de, Dokument-Nr. 122089 oder direkt unter: http://www.darmstadt.ihk.de/recht_und_fair_play/Streitbeilegung/Mediation_1/