IHK Vollversammlung bestätigt

Ende der Fusionsbestrebungen

(PresseBox) ( Cottbus, )
Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus hat in ihrer Sitzung am 15. November 2010 einstimmig bestätigt, dass die Kooperationsbemühungen mit dem Ziel der Fusion zwischen der IHK Cottbus und der IHK Ostbrandenburg eingestellt werden.

"Dies bedeutet keineswegs, dass die IHKs in Brandenburg nicht weiter zusammenarbeiten", so Ulrich Fey, Präsident der IHK Cottbus. "Wir werden jetzt gezielt an einer Aufwertung der Landesarbeitsgemeinschaft der brandenburgischen IHKs, dem bestehenden Verbund der drei Kammern Potsdam, Cottbus und Ostbrandenburg arbeiten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.