IHK Cottbus zeichnet beste Lehrlinge des Jahres 2008 aus

(PresseBox) ( Cottbus, )
Die 25 besten Lehrlinge des Abschlussjahres 2008 wurden am 23. Oktober von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus im Rahmen der IHK-Bestenfeier öffentlich ausgezeichnet.

Mit Olaf Thoms von der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG im Beruf Verfahrensmechaniker Versorgungstechnik und Ralf Noack von der Mattig & Lindner GmbH im Beruf Maurer zählen zwei der ausgezeichneten Jungfacharbeiter sogar auf Bundesebene zu den Besten in ihrer Berufsgruppe. Dies spricht für die hohe Qualität der Ausbildung in den südbrandenburgischen Unternehmen.

Die ausgezeichneten 25 jungen Frauen und Männer haben an den Abschlussprüfungen Winter 2007/2008 und Sommer 2008 teilgenommen. Bester wurde, wer in seinem Ausbildungsberuf mindestens 92 Punkte und damit die Note 1 erzielt hat.

Insgesamt gab es im Bezirk der IHK Cottbus 3.185 Prüfungsteilnehmer in den Industrie -, Handels- und Dienstleistungsberufen. Die Bestehensquote betrug 80 Prozent. Geprüft wurde in 140 Berufen. Bei der Durchführung der Prüfungen arbeitet die IHK mit rund 1.050 ehrenamtlichen Prüfer zusammen. Sie kommen aus den Unternehmen und Oberstufenzentren des IHK-Bezirks Cottbus.

Die Bestenfeier der IHK Cottbus findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Unternehmen wie Vattenfall, die BASF Schwarzheide GmbH oder die Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH sind dabei kontinuierlich mit sehr guten Absolventen vertreten. Die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG konnte sogar nach 2007 nun bereits zum zweiten Mal einen Bundesbesten stellen.

Neu in diesem Jahr war die Ehrung von zehn Betrieben, die mit ihrem großen Engagement an den Schulen der Region Vorbildliches leisten. Für ihre hervorragenden Aktivitäten als Partner von Schulen in der Berufsorientierung wurden unter anderem die Sparkasse Spree-Neiße, die Papierfabrik Hamburger-Spremberg und die Campina GmbH ausgezeichnet.

Zur feierlichen Auszeichnung der besten Absolventen um 16 Uhr in der Alten Chemiefabrik Cottbus kamen etwa 150 Gäste. Dazu gehörten u.a. die Geschäftsführer der Ausbildungsbetriebe, die Schulleiter der Oberstufenzentren, ehrenamtliche Prüfer sowie weitere offizielle Gäste der IHK Cottbus. Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, dankte in seiner Eröffnungsrede den Ausbildungsbetrieben für ihr Engagement in der Berufsausbildung.

Als Festredner sprach Hans W. Jablonski, Präsident der Internationalen Gesellschaft für Diversity Management e.V. (idm), zum Thema "Und nun? Chancen für eine vielfältige Zukunft".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.