Ab 1.1. neue Handelsregisternummern im Bereich Königs Wusterhausen

(PresseBox) ( Cottbus, )
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus weist Handelsregisterunternehmen des Amtsgerichtsbezirks Königs Wusterhausen darauf hin, dass sie aufgrund der Änderung der Gerichtsbezirke ab 1. Januar 2013 im Handelsregister des Amtsgerichts Cottbus geführt werden. Gleiches trifft auch auf Genossenschaften zu. Damit erhalten ca. 2480 Unternehmen neue Handelsregisternummern. Die Umstellung wird voraussichtlich bis Ende des ersten Quartals 2013 dauern. Bis zum Erhalt der neuen ist die bisherige Registernummer zu verwenden.

Die Umschreibung der Registernummer erfolgt antrags- und kostenfrei und wird den Betroffenen vom Amtsgericht Cottbus mitgeteilt. Die Kosten für die Aktualisierung von Geschäftsbriefen und anderen Unterlagen müssen die Unternehmen laut §37a HGB jedoch selbst tragen.

Der Wechsel des Gerichtsbezirkes basiert auf dem Brandenburgischen Gerichtsorganisationsgesetz vom 19. Dezember 2011. Damit gehen neben dem Handelsregister auch alle anderen Registersachen vom Amtsgericht Potsdam auf das Amtsgericht Cottbus über.

"Diese Neuorganisation dürfte bei vielen Handels- und Genossenschaftsregisterbetrieben und anderen in Registern geführten Vereinen und Personen weitgehend unbekannt sein. Deshalb bietet die IHK Cottbus allen betroffenen Unternehmen aus ihrem Bezirk zusätzliche Informationen an, damit diese sich entsprechend darauf vorbereiten können", erklärt Dr. Michael Kuttner, Sprecher des IHK-Regionalausschusses Dahme-Spreewald.

Weitere Informationen zum Thema über Ivonne Lojek, IHK Cottbus Geschäftsstelle Schönefeld, Telefon: 0355 365-3101, E-Mail: lojek@cottbus.ihk.de, oder online unter www.cottbus.ihk.de, Dokumentennummer 10215.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.