PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 589911 (Industrie- und Handelskammer Chemnitz)
  • Industrie- und Handelskammer Chemnitz
  • Straße der Nationen 25
  • 09111 Chemnitz
  • https://www.chemnitz.ihk24.de
  • Ansprechpartner
  • Sina Krieger
  • +49 (3741) 214-3200

WirtschaftsFrühstück der IHK versüßt den Start in den Tag

(PresseBox) (Chemnitz, ) "Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück und wertvollen Informationen." Nach diesem Motto starteten 20 Unternehmer der Region am Dienstagmorgen in ihren Tag. Dabei war jedoch nicht nur für das leibliche, sondern auch für das geistige Wohl der Teilnehmer gesorgt. Denn im Mittelpunkt der Veranstaltung standen zwei Fachvorträge zu den Themen "Energieeinsparpotenziale bei Unternehmen: Kleiner Einsatz - große Wirkung" und "Das Ende der Investitionsförderperiode ist da: Jetzt noch schnell handeln".

Im ersten Vortrag zeigte der IHK-eigene Energiecoach den Teilnehmern, wo im Unternehmen Einsparpotenziale zu heben sind. Zu unterscheiden sind dabei zwei Bereiche: die vertragliche Gestaltung und die technische Ausstattung. Im technischen Bereich gibt es erfahrungsgemäß enorme Einsparpotenziale, u.a. bei der Beleuchtung, Druckluft, Heizung etc., um nur einige zu nennen. So erklärte der Energiecoach an vielen Praxisbeispielen, worauf im Unternehmen besonders zu achten ist. "Im Bereich Energie ist bares Geld zu sparen. Das war schon immer wichtig, aber in Zeiten steigender Energie- und Rohstoffpreise wird das Thema weiter zum Dauerbrenner.", so Sina Krieger, Referatsleiterin Industrie/Außenwirtschaft der IHK Regionalkammer Plauen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung informierte die SAB über Fristen und veränderte Antragsbedingungen, die mit Auslaufen der Investitionsförderperiode 2013 zu beachten sind. Wichtig ist, dass der Antrag auf Investitionszuschuss inkl. aller Unterlagen und Anlagen, wie z.B. der Durchfinanzierungsbestätigung der Hausbank oder der Baugenehmigung, bis spätestens 30.06.2013 bei der SAB vorliegen muss. Wenn Unternehmen noch kurzfristig eine Investition im 1. Halbjahr 2013 planen, empfehlen wir die direkte Kontaktaufnahme mit der SAB, Bereich Wirtschaftsförderung, um alle Details abzustimmen.

Mit seinen praxisnahen und vielen Unternehmern auf den Nägeln brennenden Themen stieß das 3. WirtschaftsFrühstück der IHK, ebenso wie die Veranstaltungen im Vorjahr, auf durchweg positive Resonanz. "Die neue Veranstaltungsreihe bietet unseren Unternehmen eine Plattform für Information, Erfahrungsaustausch und Diskussion in angenehmer Atmosphäre", so Sina Krieger. "Wir freuen uns, dass dieses Format bei unseren Mitgliedsunternehmen so gut ankommt". Die Veranstaltungsreihe wird im Herbst fortgesetzt. Themen dafür gibt es bereits genug.