Gesetzgeber verlangt Energieaudits

Kostenfreie Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer Boden-see-Oberschwaben zum Thema Einführung von Energieaudits und Energiemana-gementsystemen am 31. Januar in Weingarten

(PresseBox) ( Weingarten, )
Die rechtlichen Voraussetzungen für die Entlastung durch den Spitzen-ausgleich nach §10 Stromsteuergesetz haben sich ab 2013 wesentlich verändert. Pro-duzierende Unternehmen, welche weiterhin den Spitzenausgleich beantragen wollen, müssen im Jahr 2013 eine Einführung von Energieaudits oder Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 nachweisen.

Die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) bietet am Donners-tag, 31. Januar, von 15 bis 18 Uhr in der IHK in Weingarten eine kostenfreie Informati-onsveranstaltung zu Möglichkeiten der Einführung von Energiemanagementsystemen an. Jochen Letsch, Geschäftsführer des Ingenieurbüros EnerCheck, wird Beispiele zur Dokumentation von Maßnahmenplanungen und Energieverbrauchsanalysen aufzei-gen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.weingarten.ihk.de, Dokument und Veranstaltungsnummer 16557094.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.