PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 109623 (Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland)
  • Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland
  • Königstraße 18 - 20
  • 59821 Arnsberg
  • https://www.ihk-arnsberg.de
  • Ansprechpartner
  • Brunhilde Schwengler
  • +49 (2931) 878-155

„Auf die Führung kommt es an!“

IHK-Weiterbildungsprogramm rückt im 2. Halbjahr 2007 Führungsthemen in den Vordergrund

(PresseBox) (Arnsberg, ) „Die Mitarbeiter für die Unternehmensziele zu gewinnen, ist die eigentliche Führungsaufgabe“, sagte Franz-Josef Hinkelmann bei der Vorstellung des neuen IHK-Weiterbildungsprogramms. Im 2. Halbjahr 2007 geht es dem Geschäftsführer des IHK-Bildungsinstituts besonders um das Schwerpunktthema „Führung“.

Erstmalig vermittelt zum Beispiel eine mehrteilige Seminarreihe „IHK-Führungskraft“ Grundsätze wirksamer Unternehmens- und Personalführung insbesondere für Führungsnachwuchskräfte. Diese stärkere Akzentuierung von Führungswissen ist gewollt und stellt eine Neuausrichtung des IHK-Bildungsinstituts dar. „Wir möchten zukünftig die Zielgruppe „Unternehmer“ und „Führungskräfte“ noch stärker als in der Vergangenheit in unseren Blickpunkt rücken“, so Hinkelmann weiter. Daher gibt es auch bereits weitergehende Pläne, „Top-Premium-Angebote“ in Zusammenarbeit mit anderen Veranstaltern zu organisieren.

Doch unabhängig davon bleibt neben der Führungskraft der aufstiegs- und karriereorientierte sowie weiterbildungsinteressierte Mitarbeiter eine wichtige Zielgruppe für die kammereigene Weiterbildungseinrichtung. Daher beinhaltet das aktuelle Weiterbildungsprogramm neben Führungsseminaren weiterhin fachbezogene Veranstaltungen im kaufmännischen-, technischen-, sprachlichen- und IT-Bereich. Gerade Letzterer erhält durch das neue Microsoft-Betriebssystem „WINDOWS Vista“ neuen Auftrieb. Darüber hinaus will das IHK-Bildungsinstitut mit einer neu konzipierten „IHK-Fachkraft-Reihe“ zu allen innerbetrieblichen Funktionsbereichen wie Einkauf, Vertrieb, Personal, Außenwirtschaft, etc. dem Bedarf an geeigneten und qualifizierten Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Bereichen entgegen wirken.

Für Interessenten mit einer abgeschlossener Berufsausbildung, die sich in einem bestimmten Funktionsbereich qualifiziert weiterbilden möchten, bietet das IHK-Bildungsinstitut erstmalig den „Fachkaufmann für Vertrieb (IHK)“ an, der auf der Basis betriebs- und volkswirtschaftlicher sowie rechtlicher Zusammenhänge vertriebliche Sachverhalte bewertet und daraus fachlich kompetente Handlungsschritte entwickelt. „Damit“, so Hinkelmann, „ermöglichen wir berufserfahrenen Fachkräften bewusst Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten außerhalb der klassischen Hochschulausbildung, und dies während der Arbeitszeit, also berufsbegleitend und vor allem immer im Kontext der betrieblichen Praxis.“

Erweitert wurde auch im Bereich „Fremdsprachen“ das sogenannte „Interkulturelle Training“, das es Mitarbeitern, die im Ausland tätig sein sollen, ermöglicht, sich systematisch auf diesen Auslandseinsatz vorbereiten können.

Da die Bedeutung der Weiterbildung auch zunehmend von der Politik gesehen und anerkannt wird, setzt z.B. die Landesregierung weiterhin auf Förderung durch den „Bildungsscheck“, auch wenn die Förderung nicht mehr ganz so üppig ausfällt, wie in der Vergangenheit. So ist die maximale Förderhöhe pro Weiterbildung von 750,00 € auf 500,00 € abgesenkt worden. Unternehmen erhalten für ihre Beschäftigten maximal zwanzig, Beschäftigte zwei Bildungsschecks pro Kalenderjahr.

Nähere Informationen zum „Bildungsscheck“ sowie zum neuen Weiterbildungsprogramm erhalten Sie unter der Telefonnummer 0 29 31 – 87 81 70 beim IHK-Bildungsinstitut, Königstr. 12, 59821 Arnsberg. Das Programm kann auch unter www.ihk-bildungsinstitut.de heruntergeladen werden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.