INDUS erhöht Dividende

Hauptversammlung beschließt Anhebung der Dividende auf 1,35 Euro je Aktie / Professorin Dr. Nadine Kammerlander neu in den Aufsichtsrat gewählt / Prognose für 2017 bestätigt

Bergisch Gladbach, (PresseBox) - Auf der Hauptversammlung der INDUS Holding AG haben die Aktionäre eine Erhöhung der Dividende auf 1,35 Euro je Aktie beschlossen (Vorjahr: 1,20 Euro). Zugrunde liegt das gute Jahresergebnis 2016: Die INDUS-Gruppe verzeichnete das vierte Rekordjahr infolge mit einem Umsatz von 1,44 Mrd. Euro und einem EBIT von 144,9 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn der INDUS Holding AG betrug zum 31. Dezember 2016 77,2 Mio. Euro, die Ausschüttungssumme 33,0 Mio. Euro.

Jürgen Abromeit, Vorstandsvorsitzender der INDUS-Gruppe, betonte in seiner Rede, dass sich in einer rasant verändernden Welt nur die Unternehmen durchsetzen werden, die bei Innovationen führend sind. „Innovationen entscheiden, ob unsere Beteiligungen weiter anführen oder am Ende gar auf Mitläuferniveau absacken.“ Die Holding unterstützt bei diesem Weg zu erhöhter Wettbewerbsfähigkeit und begleitet die individuellen Innovations-projekte der Beteiligungen. Im Jahr 2016 startete das INDUS-Förderbankmodell, mit dem derzeit sieben Projekte bei den Beteiligungsunternehmen unterstützt werden.

Strategieprogramm erfolgreicher als geplant

Das Strategieprogramm Kompass 2020 ist im fünften Jahr Wegweiser für die INDUS-Gruppe: Seit dem Jahr 2012 wurden insgesamt 28 Firmen auf der ersten und zweiten Unternehmens-Ebene integriert. Die Beteiligungen haben Produktions- und Vertriebs-standorte auf 5 Kontinenten in 30 Ländern. Der Gruppenumsatz stieg seit dem Start des Programms um über 30 Prozent, der operative Gewinn sogar um über 36 Prozent. Die Marktkapitalisierung stieg von rund 470 Mio. auf aktuell rund 1,5 Mrd. Euro.

Zukünftig rücken die Branchen Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik, Energie- und Umwelttechnik, Technik für Infrastruktur/Logistik, Medizin- und Gesundheitstechnik sowie Bau- und Sicherheitstechnik verstärkt in den Fokus für Neuakquisitionen. Hier erwartet der Vorstand der INDUS überproportionales Wachstum.

Bestätigung des Ausblicks 2017

„Ich bin optimistisch, dass wir – trotz der komplexen Rahmenbedingungen und der Hausaufgaben in den Segmenten Metall- und Fahrzeugtechnik – auch 2017 unsere Ziele in Summe erreichen werden“, sagte Jürgen Abromeit. Für das Gesamtjahr rechnet die INDUS-Gruppe mit einem Umsatz von mehr als 1,5 Mrd. Euro und einem operativen Gewinn (EBIT) zwischen 145 bis 150 Mio. Euro. Dabei sind Zukäufe noch nicht berücksichtigt. „Alle Prognosen stehen unter dem Vorbehalt, dass uns weltweit keine großen Katastrophen widerfahren. Die Situation ist nach wie vor fragil, es gibt jede Menge Rückschlagpotenzial“, so Jürgen Abromeit in seiner Rede.

Alle Punkte der Agenda mit großer Mehrheit verabschiedet

Bei den Abstimmungen zur Tagesordnung folgte die Hauptversammlung mit großer Mehrheit den Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat. Vorstand und Aufsichtsrat wurden entlastet, der Dividendenvorschlag angenommen. Auf der ordentlichen Hauptversammlung 2017 von INDUS waren rund 50 % des stimmberechtigten Grundkapitals anwesend. Drei der sechs bisherigen Aufsichtsratsmitglieder standen zur Wiederwahl und wurden von der Hauptversammlung bestätigt. Hans-Joachim Selzer scheidet aufgrund der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat aus. Für ihn wurde Prof. Dr. Nadine Kammerlander gewählt. Sie leitet den Lehrstuhl für Familienunternehmen an der WHU Otto Beisheim School of Management. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf den Themen Innovation, Governance und Nachfolge von Familienunternehmen.

Weitere Informationen zur Hauptversammlung, die Rede von Jürgen Abromeit sowie die Abstimmungsergebnisse finden Sie hier .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.