PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 202468 (IMS.kom GmbH Software-Lösungen für Kommunen)
  • IMS.kom GmbH Software-Lösungen für Kommunen
  • Erlenstr. 80
  • 46539 Dinslaken
  • http://www.ims-kom.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (2064) 49868-0

Landkreis Böblingen entscheidet sich für CAFM-System IMSware

(PresseBox) (Dinslaken, ) Der Landkreis Böblingen in Baden-Württemberg hat sich für IMSware zur effizienten Unterstützung der Gebäudemanagementprozesse entschieden. Die IMS.kom aus Dinslaken konnte sich mit ihrer CAFM-Systemlösung gegen drei weitere Mitbewerber erfolgreich durchsetzen. Nicht zuletzt dank umfangreicher Funktionalität, Modularität und leichter Bedienbarkeit der Software. Die Leistungsfähigkeit bei der grafischen Anbindung von CAD-Plänen war ein entscheidendes Kriterium für die Softwareentscheidung. Eine workflowgerechte Schnittstelle zu SAP, welches von der KDRS in Stuttgart (IT-Dienstleister für den öffentlichen Bereich) gehostet wird, ist bei IMSware Standard und stellt die Anbindung zur die Finanzbuchhaltungssoftware sicher.

Einen vertiefenden Einblick in den Gebäudemanagementbetrieb mit IMSware haben sich die Böblinger Entscheider bei der Stadt Münster in Westfalen verschafft. Dort wurden ihnen seitens der Münsteraner Anwender die Leistungsmerkmale von IMSware in der Praxis bestätigt.

Die Schwerpunkte des Einsatzes von IMSware setzen die Böblinger beim Inventarmanagement (mit Schnittstelle zur SAP-Anlagenbuchhaltung), dem Reservierungsmanagement, dem Instandhaltungsmanagement, dem Reinigungsmanagement, dem Energiemanagement und dem Mietmanagement plus Nebenkostenabrechung an. Die nahezu über den gesamten Gebäudebestand vorliegenden CAD-Pläne werden in IMSware eingebunden und dienen somit als hervorragende Datenquelle für den Aufbau der Bestandsdaten.

Mit der Einführung der CAFM-Software unterstreicht Böblingen den Trend vieler Kommunen, Liegenschaften und Gebäude mit einem CAFM-System zu verwalten. Durch den Einsatz von IMSware können aktiv Kosten für die Verwaltung von Liegenschaften sowie bei der Bewirtschaftung von Gebäuden reduziert werden und Prozesse vereinfacht ablaufen.

IMS.kom GmbH Software-Lösungen für Kommunen

Die IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH mit Sitz in Dinslaken ist eines der führenden Software- und Beratungshäuser in den Bereichen Facility Management und Technische Informations- und Meldesysteme. Als konzernunabhängiges, mittelständisches Unternehmen entwickelt und vertreibt IMS bereits seit 1987 erfolgreich innovative IT-Lösungen. Die eigene Software IMSware hat sich am Markt dauerhaft etabliert. Der offene, objektorientierte Ansatz und der modulare Aufbau garantieren dem Kunden eine integrative Gesamtlösung auf Basis einer modernen Standardsoftware, welche exakt an die Praxisbedürfnisse angepasst werden kann. Von dem Erfolg der IMSware zeugen mehr als 10.000 installierte Arbeitsplätze bei namhaften Kunden in Deutschland und dem europäischen Ausland. Branchenübergreifend gelingt es, mit IMSware die Produktivität und Rentabilität entscheidend zu steigern. IMS versteht sich als Full Service Anbieter. Die in ihrer Mehrheit diplomierten und promovierten IMS-Spezialisten treiben nicht nur Forschung und Entwicklung intensiv voran, sondern bieten dem Kunden mit Bedarfsanalysen, Projektplanung, Softwareimplementierung, Schulungen etc. hochqualifiziertes Consulting an. Mit der IMS.kom GmbH hat IMS außerdem ein eigenständiges Tochterunternehmen gegründet, dass sich ausschließlich auf die Einführung und Beratung von Software-Lösungen für Kommunen spezialisiert hat.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.