Imperial Logistics in Afrika übernimmt 70 Prozent von Surgipharm

(PresseBox) ( Duisburg, )
Imperial Logistics in Afrika stärkt die Position als Vermarktungspartner der Pharma- und Konsumgüterbranche. Im Zuge dieser Strategie übernimmt Imperial Logistics 70 Prozent der Anteile des kenianischen Pharmahändlers Surgipharm. Das Transaktionsvolumen liegt bei 35 Millionen USD. Surgipharm mit Hauptbüros in Nairobi und Mombasa ist Kenias führender Vertriebshändler für pharmazeutische und medizinische Produkte. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet. 330 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von 70 Millionen USD. In Kenia betreibt das Unternehmen 4.700 Quadratmeter Lagerfläche sowie eine eigene Flotte von Verteilerfahrzeugen. Surgipharm bedient in Kenia eine Vielzahl von Vertriebskanälen für Pharmazeutika. Beliefert werden das staatliche Gesundheitsministerium, halbstaatliche Einrichtungen, NGOs, Hospitäler, Kliniken, Apotheken, Arztpraxen und Pharma-Großhändler. Geschäftsführung und Management bleiben unverändert.

Mit Übernahme der 70 Prozent von Surgipharm ergänzt Imperial Logistics in Afrika das bisherige Pharmageschäft im Geschäftsbereich Imperial Health Science. Dazu gehören Mehrheitsbeteiligungen am nigerianischen Pharmavertreiber Eco Health (53 Prozent) und am niederländischen Pharmagroßhändler Imres (70 Prozent). Imperial Logistics, die Logistikdivision des südafrikanischen Imperial-Konzerns, besteht aus den Subdivisionen Imperial Logistics South Africa, Imperial Logistics Rest of Africa und Imperial Logistics International. Der Jahresumsatz der Logistikdivision Imperial Logistics liegt bei 3 Mrd. Euro.

 

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.