Imperia AG zeichnet bestes Projektteam des Fachbereichs Informatik aus

Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

(PresseBox) ( Köln, )
Auch im Wintersemester 2013/2014 kooperierte die Imperia AG wieder eng mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (HBRS). Im Rahmen der Vorlesungen Managementqualifikation und Projektmanagement im Fachbereich Informatik definierten die Content-Spezialisten gemeinsam mit den beiden Lehrbeauftragen Friedrich Fuß, ehemaliger Bereichsvorstand bei der Telekom, und Corinna Ruppel, Geschäftsführerin der Unternehmensberatung Hühnergötter, zwei Studienprojekte aus den Bereichen Social Media und Produktmanagement. Beide Projekte hatten einen großen Praxisbezug. So wurde den Studierenden die Gelegenheit geboten, das in den beiden Lehrveranstaltungen vermittelte Wissen unmittelbar an einem realen Beispiel anzuwenden. Die Projekte wurden von fünf Projektteams innerhalb von drei Monaten bearbeitet.

Ende letzten Jahres wurden die Projektergebnisse im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung im Kölner Headquarter der Imperia AG vorgestellt. Für ihre Arbeit erhielten die Studierenden umfassendes Feedback von den Lehrbeauftragten, den Projektpaten und dem Vorstand der Imperia AG. Ebenso würdigte Heinz Leymann, Bundesvorsitzender von IfKom (Ingenieure für Kommunikation e.V.), die Leistungen der Studenten. Alle Präsentationen waren auf einem hohen Niveau, wobei ein Team durch seinen Präsentationsstil und die hochwertige inhaltliche Ausarbeitung besonders klar hervorstach. Dieses Team wurde am Ende der Veranstaltung als Sieger gekürt und hat nun die Chance, eine von IfKom ausgelobte Prämie für herausragende, interdisziplinäre Projektarbeit zu gewinnen. Die zahlreichen Anregungen und konkreten Handlungsempfehlungen werden nun ausgewertet und in die weiterführende Arbeit der Imperia AG einfließen.

"Die Kooperation mit der HBRS ist für uns ein weiterer Baustein im Rahmen unserer Corporate Social Responsibility-Strategie, der unsere Mitgliedschaft im Stifterverband der deutschen Wissenschaft und die Förderung des Deutschlandstipendiums sinnvoll ergänzt. Wir sind von der Qualität der Ergebnisse und Präsentationen begeistert und werden einen Großteil der Empfehlungen für unsere weitere Arbeit nutzen. An den Erfolg der Kooperation werden wir im kommenden Semester weiter anknüpfen", so Daniel Redanz, Vorstand der Imperia AG.

"Wir freuen uns, mit der Imperia AG einen engagierten und erfahrenen Praxispartner an unserer Seite zu haben, der unsere Studenten umfassend unterstützt und begleitet. Die Studienprojekte sind ideal geeignet, um das theoretische Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Ergebnisse sind ein schöner Beleg unserer erfolgreichen Kooperation. Wir freuen uns schon sehr auf die weitere Zusammenarbeit in diesem Jahr", ergänzt Friedrich Fuß.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.