CLIX 9 erhöht Produktivität von Lernprozessen

IMC AG bietet Weiterentwicklung ihres Learning Management Systems an

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Mit dem jüngsten Release ihres Learning Management Systems CLIX stellt die IMC AG ihren Kunden zahlreiche Produktneuerungen zur Verfügung. "In CLIX 9 haben wir wichtige Prozesse zum Management von Bildungsmaßnahmen deutlich gestrafft. Dies erhöht die Produktivität der Endanwender und hilft unseren Kunden, auf der administrativen Seite Kosten zu sparen", zeigt sich der Produktvorstand der IMC AG, Frank Milius, überzeugt. Schwerpunkte von CLIX 9 sind das kollaborative und mobile Lernen, ein optimiertes Ressourcenmanagement und die Etablierung eines Datawarehouse zur Erstellung businessrelevanter Analysen.

Mobiles Lernen - Die neue CLIX Learnbase

Mitarbeiter sind häufig unterwegs, das Lernen am Arbeitsplatz ist daher oft unmöglich. Dieser Tatsache wird CLIX 9 mit einem neuen Offline-Client, der so genannten CLIX Learnbase, gerecht. Damit können Lernmaterialien lokal auf einen Rechner heruntergeladen und bearbeitet werden. Die CLIX Learnbase - eine Windows-basierte Client-Software - macht auf diese Weise das mobile Lernen auch ohne Verbindung zu CLIX und Internet-/Intranet-Anschluss möglich. Lernfortschrittsdaten werden lokal gespeichert und mit CLIX synchronisiert, sobald der Nutzer wieder über eine Netzanbindung verfügt. Die CLIX Learnbase ist ein weiterer Produktbaustein, mit dessen Hilfe die individuellen Lernprozesse der Nutzer flexibilisiert werden.

Motivationsfaktor "Kollaboratives Lernen"

Lerngruppen können in CLIX 9 Aufgaben, Übungen oder Fallbeispiele nun auch gemeinschaftlich lösen, indem die Teilnehmer die jeweiligen Aufgaben individuell bearbeiten und danach der Lerngruppe wieder zur Verfügung stellen. Die so entstehenden Arbeitsversionen von Aufgaben können von den Mitgliedern einer Lerngruppe mit Kommentaren versehen werden. Weitere CLIX Services wie Virtual Classroom, Chat oder Forum erleichtern zusätzlich den Informationsaustausch zwischen den Lernern. Fertig Aufgaben werden zum fälligen Termin eingereicht, vom Tutor anonymisiert korrigiert und mit Kommentaren versehen. Ebenso kann eine Musterlösung pro Aufgabe zur Einsicht für alle Teilnehmer der Lerngruppe veröffentlicht werden. Dieses Lernszenario ist insbesondere in der Hochschulausbildung, aber auch für Auszubildende oder Projektgruppen (Communites of Practice) in Unternehmen von hoher Relevanz.

Intelligenter Lernen

Mit Hilfe des in CLIX integrierten Datawarehouse können auf Basis von Kennzahlen aussagekräftige Analysen zur Effektivität und Effizienz von Bildungsprozessen erstellt werden, die wiederum wichtige Hilfestellungen für Managemententscheidungen im Rahmen des Bildungscontrollings liefern. CLIX 9 bietet somit ein optimales Instrumentarium zur Transfersicherung und Evaluation von Trainingsmaßnahmen. Fremddaten aus anderen Informationssystemen, wie beispielsweise SAP®, können zur ganzheitlichen Analyse problemlos integriert, neue Reports sehr schnell auch für den einmaligen Einsatz erstellt werden.

Das Jahr planerisch im Griff

Mit Hilfe des neuen Ressourcenmanagers reduziert sich nicht nur die Anzahl der Schritte, die zur Buchung entsprechender Ressourcen notwendig ist. Es ist auch gelungen, ein Stück Unternehmensrealität besser abzubilden. Das betrifft die in vielen Unternehmen übliche Gepflogenheit, frühzeitig abzuwägen, welche und wie viele Trainer, Räume und technischen Geräte über das Jahr gesehen benötigt werden. In CLIX 9 ist nun eine solche Jahresgrobplanung auf Basis kritischer Ressourcen möglich, um danach - unter Über-nahme dieser Ressourcen - in die konkrete Planung von Veranstaltungen einzusteigen. Als weitere funktionale Neuerung unterstützt der SCORM-Player in CLIX 9 nun auch die Funktionen "Sequencing & Navigation" des SCORM 2004 Standards.

Für alle Fälle CLIX

"Bereits heute wird CLIX als unternehmens- bzw. hochschulweites Learning Management System von durchschnittlich 10.000 bis 100.000 Anwendern pro Kunde für das lebenslange Lernen genutzt", erklärt der IMC-Vorstandsvorsitzende Dr. Wolfgang Kraemer. "CLIX 9 bietet nun eine High Performance Softwarearchitektur, die über Organisationsgrenzen hinweg eine technische Skalierung für mehr als eine Million Anwender bei einem Kunden ermöglicht. Gemeinsam mit der Einstiegslösung CLIX Start für klein- und mittelständische Unternehmen deckt die IMC somit die gesamte Bandbreite möglicher Einsatzgebiete für öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Hochschulen ab."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.