PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 916966 (IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH)
  • IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
  • Exterbruch 1
  • 45886 Gelsenkirchen
  • http://www.ikt.de
  • Ansprechpartner
  • Sissis Kamarianakis
  • +49 (209) 17806-42

Noch was lernen in 2018?

Weiterbildungen zur Unterirdischen Infrastruktur in Halbjahr 2

(PresseBox) (Gelsenkirchen, ) Alle reden von lebenslangem Lernen. Alter Hut. Machen wir doch schon längst. Es lernt doch heute niemand mehr einmal seinen Beruf und dann den Rest seines Berufslebens nichts mehr dazu. Deshalb sind gute Weiterbildungsangebote so wichtig, um auf dem Laufenden zu bleiben. Das IKT hat jetzt sein aktualisiertes Seminarprogramm für die zweite Jahreshälfte 2018 veröffentlicht.

Wobei: Seminarprogramm trifft es eigentlich nicht ganz. Es ist eher ein Lehrgangs-Congress-Crashkurs-Seminar-Programm, oder kurz: IKT-Weiterbildung 2018.2. Was sind die Highlights? Was ist neu? Was ist das Besondere? Ein kleiner Plausch mit Dr.-Ing. Sissis Kamarianakis, Leiter Weiterbildung im IKT, bringt Klarheit:

Dr. Kamarianakis, das neue Halbjahresprogramm ist soeben veröffentlich worden. Was erwartet uns?

Sicherlich haben viele schon mitbekommen, dass wir das Weiterbildungsangebot in den letzten 18 Monaten stark ausgebaut haben. Und wir werden das auch weiterhin tun. Wir haben gemerkt, dass die Interessentinnen und Interessenten verstärkt auf Qualität setzen wollen, und das am besten für viele Themen. Insofern bestand unsere Aufgabe darin, ein Programm zu entwickeln, das die Bedürfnisse der vielen Interessenten bestmöglich befriedigt.

Können Sie hier konkreter werden? Was gibt es Neues im zweiten Halbjahr?

Für das zweite Halbjahr haben wir uns brandneue und kontrovers diskutierte Themen vorgenommen. Unser Netzwerk wächst stetig und das macht es für uns leichter, die richtigen Personen zum IKT zu bringen. Beispiel: Sagt Ihnen BIM etwas? Wenn nicht, dann sind Sie in guter Gesellschaft. BIM wird aber in den kommenden Monaten und Jahren unsere Szene komplett auf links drehen. Hierzu bieten wir im November einen tollen Congress an, zu dem wir hochrangige und erfahrene Referentinnen und Referenten eingeladen haben.

Was gibt es sonst noch?

Das IKT ist ein technisch-wissenschaftliches Institut. Meine Devise lautet aber auch, dass auch der Mensch an sich eine entscheidende Rolle spielen muss. Der Faktor Mensch muss also in der Planung von Lehrgängen und Seminaren eine gewichtige Rolle einnehmen. Ich ziele konkret auf Managementwissen und Social Skills ab. Es geht nicht nur darum, Technik zu verstehen und anzuwenden – es geht mittlerweile auch verstärkt darum, die Zusammenhänge zu verstehen, das Management zu verinnerlichen, die Kommunikation zu perfektionieren. Folglich finden Sie im Programm neue Lehrgänge wie Kanalsanierungsmanagement oder Starkregenmanagement. Ich glaube, dass wir hier mit diesen Lehrgängen einen neuen Weg gehen. Und die große Resonanz gibt uns Recht.

Und in Richtung der Kommunikation, was machen Sie da?

Ich war ganz erstaunt, wie positiv die Reaktionen waren, als wir zum ersten Mal das Seminar „Baukommunikation“ angeboten haben. Die Menschen sind fachlich alle top – keine Frage. Aber wenn es um die Frage der Kommunikation auf Baustellen oder mit Bürgern geht, dann herrscht zunächst große Hilflosigkeit. Was für ein Dilemma! Diese Lücken möchten wir mit unseren Seminaren schließen.

Welche Themen sind noch up to Date?

Starkregen ist DAS Thema schlechthin – im Oktober veranstalten wir den zweiten StarkRegenCongress, zu dem sich schon viele Interessierte angemeldet haben. Über unser Netzwerk generieren wir hier viel Wissen, das wir beim SRC auf die Menschheit loslassen. Auch stark nachgefragt sind unsere neuen Crashkurse: Wichtige Themen in kleinen Häppchen, um das Wissen schnell wieder aufzufrischen. Hier bieten wir ganz neu zum Beispiel die Themen Asbestzementrohre, Regenwassermanagement, Feuchttücher und Grundstücksentwässerung an.

Das ist wirklich allerhand – können Sie schon einen Ausblick für 2019 geben?

Wir wollen unser Portfolio stetig ausbauen. Die Nachfrage zeigt uns deutlich, dass wir auf einen sehr guten Weg sind. Und das wird sich auch in 2019 fortsetzen. Was genau wir dann neu anbieten werden, möchte ich jetzt noch nicht verraten. Aber: Ende August erscheint das neue Programm 2019 und bis dahin kann gerne spekuliert werden.

Jetzt informieren

Ein Blick ins IKT-Weiterbildungsprogramm für die zweite Jahreshälfte 2018 lohnt sich also. Schauen Sie mal rein! Es ist nie zu früh, um auf dem Laufenden zu bleiben.

IKT-Weiterbildung 2018 2. Halbjahr (PDF): www.bit.ly/Weiterbildungsprogramm_2018

Website IKT-Weiterbildung 2018: www.ikt.de

Highlights
StarkRegenCongress ‑ SRC 2018
9.-10. Oktober 2018 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung: www.bit.ly/SRC-2018
Ausstellerinformation: www.bit.ly/SRC-2018-Ausstellerinfo

Bochumer BIMCongress ‑ BIMCo 2018
21. November 2018 in Bochum
Programm und Anmeldung: www.bit.ly/BiMCo
Ausstellerinformation: www.bit.ly/aussteller-bimco

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Das IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur in Gelsenkirchen ist ein neutrales, unabhängiges und gemeinnütziges Forschungs-, Prüf- und Schulungsinstitut. Es arbeitet praxis- und anwendungsorientiert an Fragen des unterirdischen Leitungsbaus. Schwerpunkt ist die Kanalisation. Für Bau, Betrieb und Sanierung unterirdischer Infrastruktureinrichtungen führt das IKT Forschungsprojekte, Prüfungen, Warentests, Beratungen und Seminare durch.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.