IKT nimmt Abschied von Dr. Rolf Bielecki

Gelsenkirchen, (PresseBox) - Das IKT nimmt Abschied von Dr. Rolf Bielecki, einem der Gründerväter des Instituts. Über viele Jahre war er Vorsitzender des Aufsichtsrats, danach stellvertretender Vorsitzender. Zudem war er Vorsitzender des „Vereins der Wirtschaft zur Förderung des IKT e.V.“. Bielecki verstarb kurz vor Ostern im Alter von 85 Jahren.

Dr. Rolf Bielecki war eine der maßgeblichen Persönlichkeiten bei der Gründung des IKT. Er gehörte dem Aufsichtsrat und der Gesellschafterversammlung seit Gründung des Instituts bis zu seinem Tode an. Mehr als 25 Jahre hat er das Institut begleitet.

Das IKT hat Rolf Bielecki sehr viel zu verdanken. An den Inhalten unserer Projekte war er immer äußerst interessiert und hat bei den Präsentationen im Aufsichtsrat intensiv mitdiskutiert, kritisch hinterfragt und innovative Anregungen gegeben. Er war stets mit hohem Sachverstand und scharfem Intellekt dabei, im persönlichen Umgang großherzig und hanseatisch-humorvoll. Für die Arbeit des Instituts und seine Mitarbeiter zeigte er größte Sympathie.

Heute denken wir mit viel Dankbarkeit an ihn, einen großen Freund und Förderer unseres Instituts. Wir werden ihn sehr vermissen. Unser Beileid gilt seiner Familie.

Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, Geschäftsführer
für Gesellschaft, Aufsichtsrat und
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Das IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur in Gelsenkirchen ist ein neutrales, unabhängiges und gemeinnütziges Forschungs-, Prüf- und Schulungsinstitut. Es arbeitet praxis- und anwendungsorientiert an Fragen des unterirdischen Leitungsbaus. Schwerpunkt ist die Kanalisation. Für Bau, Betrieb und Sanierung unterirdischer Infrastruktureinrichtungen führt das IKT Forschungsprojekte, Prüfungen, Warentests, Beratungen und Seminare durch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.