PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 33954 (IIR Deutschland - Ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE)
  • IIR Deutschland - Ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
  • Prinzenallee 3
  • 40549 Düsseldorf
  • http://www.iir.de
  • Ansprechpartner
  • Romy König
  • +49 (69) 244327-3391

Awards für Enterprise Application Integration verliehen

Gewinner sind Lufthansa Cargo und Motorradfachhändler Nordbike / Verleihung auf EAI-Forum 2005 in Karlsruhe

(PresseBox) (Karlsruhe / Sulzbach (Ts.),, ) Auf dem EAI-Forum (Enterprise Application Integration) hat der Kongressanbieter IIR Deutschland zum zweiten Mal die EAI-Awards verliehen: Gewinner in der Kategorie "Großunternehmen" ist die Lufthansa Cargo AG. Das Unternehmen hatte zusammen mit dem IT-Dienstleister Lufthansa Systems unternehmensweit ein EAI-Programm auf Basis der Lösung von TIBCO umgesetzt. In der Kategorie "Mittelstand" ist die Nordbike GmbH für ein mit der inubit AG realisiertes EAI-Projekt ausgezeichnet worden.


Lufthansa Cargo trägt dem "E" in "EAI" Rechnung

Das Frachtflugunternehmen Lufthansa Cargo (LH Cargo) setzt seit April 2003 eine EAI-Plattform von TIBCO ein und hat damit bisher 18 Projekte verwirklicht. Die Award-Jury überzeugte vor allem der ganzheitliche Ansatz des EAI-Programms: "LH Cargo hat es geschafft, eine unternehmensweite Integration durchzuführen", so Jury-Mitglied Dr. Wolfgang Martin. Dem "E" in "EAI" habe LH Cargo auf eindrucksvolle Weise Rechnung getragen. Weitere Pluspunkte gab es für Details des Projektes: So hat LH Cargo sicher gestellt, dass die Integrationsziele laufend nach den IT- und Geschäftsstrategien ausgerichtet werden. Die eingesetzten Business Services sind keine Einzellösungen, sondern können im Sinne einer serviceorientierten Architektur über mehrere Projekte hinweg wieder verwendet werden. Mittel- und langfristig senkt LH Cargo durch diese Lösung seine IT- und Business-Kosten. Dabei trug das EAI Competence Center von Lufthansa Systems wesentlich zum Erfolg bei: Die Award-Jury überzeugten vor allem die dortigen EAI-Standards & Guidelines. Als Generalunternehmer leisten die Mitarbeiter der Lufthansa Systems außerdem Unterstützung bei der IT-Architektur, Design, Entwicklung und Betrieb von EAI-Projekten.


Nordbike: Paradebeispiel für den Mittelstand

Als "ein Paradebeispiel für ein EAI-Programm im Mittelstand" lobte Dr. Wolfgang Martin das Projekt der Nordbike GmbH & Co. KG, ein Verbund selbstständiger Motorrad-Fachhändler (Sitz in Elstal bei Berlin). Nordbike hat mit dem EAI-Anbieter inubit eine IT-Plattform eingerichtet, über die einzelne Händler miteinander, aber auch mit ihren Lieferanten und Kunden kommunizieren und arbeiten können. Möglich wird dies durch eine verbundweite Geschäftsprozess- und Anwendungsintegration, einen Online-Shop und standardisierte, aber individuelle Endkundenshops. Seit dem 1. März 2005 ist das Projekt abgeschlossen und im Einsatz. Die Jury überzeugte das Projekt vor allem, da es nicht nur die B2B, sondern auch die B2C-Ebene einbezieht. Dafür müssten unterschiedliche Kommunikationsmodelle mit einer Technologie abgedeckt werden - eine besondere Herausforderung, die Nordbike vorbildlich gemeistert habe. Dr. Wolfgang Martin: "Nordbike zeigt, dass Integration über Unternehmensgrenzen hinweg auch mit unabhängigen Partnern und auf mehreren Ebenen möglich ist." Hinzu komme, dass mit der Architektur, die Nordbike implementiert habe, das Projekt jederzeit weiter ausgebaut werden könne, ohne selbst entwickeln zu müssen. Die Infrastruktur sei mit den einzelnen Portalen fertiggestellt, so dass neue Geschäftsprozesse mit der BPM-Funktionalität definiert werden könnten und nicht codiert werden müssten. Dr. Wolfgang Martin: "Besser und einfacher geht es nicht."


Hintergrundinformationen zum Award

Der Kongressveranstalter IIR Deutschland hat die EAI-Awards am 19. April 2005 auf dem EAI-Forum in Karlsruhe verliehen. Seit 2004 zeichnet IIR mit diesem Preis einmal jährlich erfolgreich umgesetzte EAI-Projekte aus und stellt sie dem Kongresspublikum vor. Beurteilt werden die eingegangenen Bewerbungen von einer unabhängigen Award-Jury, der folgende Experten angehören: Dr. Wolfgang Martin (freier Analyst), Richard Nußdorfer (CSA-Consulting), Ulrich Pape (Leiter Kompetenz-Center EAI, Fraunhofer ALB) und Prof. Dr. Robert Winter (Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen). Die Experten bewerten die Projekte nicht nur nach der technischen Lösung, sondern auch danach, ob die Anforderungen der betroffenen Abteilung oder des Unternehmens erfüllt worden sind.

IIR Deutschland - Ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE

Die IIR Deutschland GmbH bietet Weiterbildung für höchste Ansprüche:

Das Unternehmen mit Sitz in Sulzbach am Taunus veranstaltet jährlich über 2 000 Kongresse und Seminare für nahezu alle Wirtschaftszweige.

Rund 200 Mitarbeiter haben dafür ihr Ohr am Markt: Täglich recherchieren sie neue Trends, ermitteln den Weiterbildungsbedarf eines jeweiligen Marktes und konzipieren auf Basis der Informationen hochaktuelle Veranstaltungen. Dabei stützen sie sich auf ein Netzwerk aus anerkannten, internationalen Fachleuten.

Als Trainer und Referenten verpflichtet IIR ausschließlich ausgewiesene Experten sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Alle Veranstaltungen finden in exklusiven Tagungshotels oder im modernen hauseigenen IIR-Business Center in Sulzbach statt. Eine detailgenaue Tagungsorganisation und ein geschultes Service-Team sorgen vor Ort für eine professionelle und angenehme Lernatmosphäre.

IIR Deutschland umfasst 14 Geschäftsbereiche, die sich auf den Weiterbildungsbedarf eines speziellen Marktes oder eines bestimmten Berufszweigs konzentrieren. Zu den größten Bereichen gehören IIR Technology, spezialisiert auf den Sektor Informationstechnologie, sowie das Car Training Institute, ausgerichtet auf die Automobilindustrie.

IIR Deutschland ist 1987 als Dependance des globalen Firmenverbunds Institute for International Research (IIR) gegründet worden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.