Wirtschaftsministerium und IHK starten Digitalisierungsoffensive für den Mittelstand

Fünf Partnerunternehmen an Initiative beteiligt / Fokus auf Wissensaufbau und Vernetzung

(PresseBox) (München, ) Der rasche digitale Wandel ist eine der größten Herausforderungen, aber auch einer der größten Wachstumstreiber für die bayerische Wirtschaft. Aus diesem Grund haben das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und die IHK für München und Oberbayern die Initiative „Pack ma’s digital“ ins Leben gerufen, um kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der erfolgreichen Digitalisierung zu helfen. Heute stellten Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer (CSU) und IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Driessen in München gemeinsam mit Vertretern der fünf Partnerunternehmen Facebook, Giesecke&Devrient, LinkedIn, MediaMarktSaturn Retail Group und Telekom Deutschland die Initiative vor. Die Mittelständler sollen über eine Roadshow erreicht werden, die heute in München startet und bis Ende April vier weitere Stopps in Oberbayern einlegt. Außerdem sind ab Mai bis Jahresende Webinare und Workshops im Wochentakt geplant.

Staatssekretär Pschierer dankte der IHK für München und Oberbayern und den Partnerunternehmen für ihr Engagement: „‘Pack ma’s digital‘ ist ein weiterer wichtiger Baustein, um die Digitalisierung im Mittelstand voranzutreiben. Die Initiative ergänzt unsere Hilfestellung, die wir bayerischen Unternehmen mit dem Digitalbonus gewähren, in idealer Weise. Ich bin überzeugt: Jedes Unternehmen in Bayern braucht eine digitale Strategie. Mit ‚Pack ma’s digital‘ erreichen wir den bayerischen Mittelstand nun noch besser. Die beteiligten Partnerunternehmen verfügen über das Digital-Know-how und können unsere kleinen und mittleren Unternehmen so fit für die Zukunft machen.“

„Die kleinen und mittelständischen Unternehmen haben in einer IHK-Umfrage ihren Digitalisierungsgrad durchschnittlich mit Drei minus bewertet. Nur sieben Prozent betrachten sich als digital voll entwickelt“, sagte Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern. „Ein zu großes Potenzial der Digitalisierung liegt in den Unternehmen noch brach. Hier setzt unsere Initiative an. Sie soll den Betrieben ganz praxisnahe Anregungen geben, unter anderem zur Verwendung von Social Media zur Fachkräftegewinnung, zum Vertrieb über digitale Plattformen und zur IT-Sicherheit“, so Driessen weiter.

Semjon Rens, Public Policy Manager bei Facebook, sagte: „Facebook ist die mobile Lösung für den bayerischen Mittelstand und Brücke zu einer neuen globalisierten Wirtschaft. Bereits jedes dritte Unternehmen setzt hierzulande auf die Plattform, um Kunden mobil zu erreichen. Als Partner des Mittelstands unterstützen wir Unternehmen jeder Größe dabei, die Chancen der Digitalisierung noch besser für sich zu nutzen.“

Christian Schläger, Head of Cyber Security Mobile Security bei Giesecke&Devrient, erklärte: „Fehlendes Vertrauen in die Sicherheit der SmartFactory und Industrie 4.0 Lösungen für den Mittelstand gehört zu den größten Hindernissen der Digitalisierung. G+D hat sich dieser Herausforderung erfolgreich gestellt und unterstützt mit seinem Portfolio für Sicherheitstechnologie den bayrischen Mittelstand aktiv und wertschöpfend. Als globales Unternehmen mit lokalen Wurzeln helfen wir dabei, den Standort Bayern und seine Betriebe vor Cyber-Risiken zu schützen und sie wettbewerbsfähig zu halten.“

Barbara Wittmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei LinkedIn Deutschland, Österreich, Schweiz, kommentierte: „Die Digitalisierung bietet gerade dem Mittelstand noch ungeahnte Möglichkeiten. Herausforderungen wie die Rekrutierung von geeigneten Fachkräften aber auch die Generierung von qualifizierten Sales Leads oder Marketing sind allesamt Bereiche, die sich effizient und kostensparend über Social Media adressieren lassen. Als weltweit größtes Karrierenetzwerk freuen wir uns, bei der Initiative ‚Pack ma’s digital‘ dabei zu sein und dem Mittelstand in dieser Phase des digitalen Wandels zu unterstützen.“

Martin Wild, Chief Digital Officer bei der MediaMarktSaturn Retail Group, erklärte: „MediaMarktSaturn hat sich in den vergangenen Jahren vom Follower zum Digital Leader in seinem Segment in Europa entwickelt. Mit der Partnerinitiative möchten wir kleine und mittlere Unternehmen in Bayern motivieren, es uns gleich zu tun und die Chancen der Digitalisierung beherzt zu ergreifen.“

Marc Steffen Wrage, Leiter Geschäftskundenstrategie bei der Telekom Deutschland, fügte an: „Die Digitalisierung des Mittelstandes ist für die Telekom ein Kernthema. Mit unserer ausgezeichneten Netzqualität, den Lösungen aus der hochsicheren deutschen Cloud, IoT-Paketen und starken Partnern haben wir uns als Digitalisierer des deutschen Mittelstands etabliert. Wir freuen uns darauf, im Rahmen dieser Kampagne weitere Mittelständler für den Schritt in die digitale Zukunft zu begeistern.“

* Beim Auftakt der Partnerinitiative "Pack ma's digital" am 5. April 2017 im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie:
Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer (3.v.l.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Driessen (3.v.r.) starten die Initiative gemeinsam mit (v.l.n.r.) Semjon Rens, Public Policy Manager, Facebook; Marc Steffen Wrage, Leiter Geschäftskundenstrategie, Telekom Deutschland; Martin Wild, Chief Digital Officer (CDO), MediaMarktSaturn Retail Group, sowie Barbara Wittmann, Direktorin Recruiting-Lösungen und Mitglied der Geschäftsleitung LinkedIn Deutschland, Österreich, Schweiz.

 

IHK München und Oberbayern


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.