PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 267848 (IHK Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg)
  • IHK Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Romäusring 4
  • 78050 Villingen-Schwenningen
  • http://www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Beck
  • +49 (7721) 922-174

Die IHK rät allen Schulabgängern: Den Berufsstart 2009 nicht verpassen!

(PresseBox) (Villingen-Schwenningen, ) Viele, aber noch nicht alle Ausbildungsplätze für das Jahr 2009 sind schon vergeben. Wer sich noch nicht beworben hat, sollte sich spätestens jetzt intensiv um einen Ausbildungsplatz bemühen und seine Bewerbungen losschicken. Schulabgänger, die bisher noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, sollten ihren Beruf jetzt zu ihrer wichtigsten Sache machen und ihre Chancen für den Einstieg in ihren Beruf nutzen. Denn: die heiße Phase der Bewerbungsperiode hat schon im Oktober vorigen Jahres begonnen. Darauf weist die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hin.

Kurzfristig an Informationen heranzukommen, ist heute relativ einfach. Jeder anerkannte Ausbildungsberuf ist ausführlich im Internet unter www.berufenet.de dargestellt. Die Lehrstellenbörse der IHK im Internet bietet zudem allen Lehrstellensuchenden unter www.lehrstellenboerse-ihk.de die aktuellen Ausbildungsangebote der Betriebe in der Region. Wer welchen Beruf ausbildet, erfahren Schulabgänger ebenfalls über die Homepage. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich in den Bewerberpool der IHK-Lehrstellenbörse einzutragen. Damit machen die Bewerber auf sich aufmerksam und geben den Ausbildern im jeweiligen Beruf die Gelegenheit, direkt Kontakt aufzunehmen.

"Es ist wichtig, sich nicht nur auf seinen Traumberuf zu konzentrieren", sagt Martina Furtwängler vom IHK-Fachbereich Aus- und Weiterbildung. Viele attraktive und zukunftsfähige Berufe im technischen Bereich seien zu wenig bekannt. Fachleute in der Technik bedienten heute computergesteuerte Maschinen und seien gefragte Experten, wenn es um sehr anspruchsvolle Produkte aus der Metall- und Elektrotechnik geht. Der nach wie vor starke Trend in die kaufmännischen Berufe zeige nach Auffassung der IHK in die falsche Richtung.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.