Prämierung der besten Firmen-Webseiten aus M-V

Wettbewerb um vorbildliche Online-Firmenpräsentationen gestartet

Rostock, (PresseBox) - Erstmalig lobt ECCOM, das Kompetenzzentrum für Elektronischen Geschäftsverkehr M-V, mit dem Website Award Mecklenburg-Vorpommern einen Wettbewerb zur Ermittlung der besten Unternehmens-Website des Landes aus.

Am 15. August startet die Ausschreibungsfrist zum 1. Website Award Mecklenburg-Vorpommern. Hier werden die besten Webauftritte kleiner und mittlerer Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern prämiert. Der mit anspruchsvollen Sachpreisen dotierte Wettbewerb wird von ECCOM, dem Kompetenzzentrum für den Elektronischen Geschäftsverkehr in Mecklenburg-Vorpommern, ausgelobt. Der Landessieger wird für den Bundesentscheid des NEG Website Award 2007 nominiert, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird. Den Siegern im Bundeswettbewerb winken Preisgelder von insgesamt 6.000 Euro.

Teilnehmen können kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die einen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro nicht überschreiten und ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben. Interessenten können sich ab dem 15.08.2007 online unter www.mv.website-award.net bewerben. Dort stehen auch die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Verfügung. Die Einreichungsfrist endet am 30. September 2007.

In allen weiteren Bundesländern finden ebenfalls Landeswettbewerbe statt, aus deren Sieger die Bundespreisträger des NEG Website Award ermittelt werden. Zusätzlich wird in Zusammenarbeit mit den Medienpartnern Com-puterwoche und Handelsblatt online auf Bundesebene ein Publikumspreis vergeben. Die Bundespreisverleihung findet im Frühjahr 2008 statt.

Bewertungskriterien und Teilnahmebedingungen:

Bewertet wird die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Information rund um die Produkte beziehungsweise Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten - unabhängig davon, ob die Website zur reinen Unternehmenskommunikation, zu Geschäftstransaktionen oder auch zum Vertragsabschluss genutzt werden kann.

Die Webseite muss im Zeitraum der Ausschreibung zugänglich sein und darf sich bis zur Preisverleihung Ende des Jahres nicht wesentlich ändern. Web-Designer und Web-Agenturen können Kundenprojekte mit Einwilligung der UnternehmerInnen einreichen. Eigene Webseiten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.