IHK: Plus von 8,7 % bei den Lehrstellen

Vor allem Industrie und Verkehrsgewerbe legen zu

(PresseBox) ( Emden, )
Noch besser als im Landesdurchschnitt entwickelt sich der Ausbildungsmarkt in der Region. Zum 31. Juli verzeichnete die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) in ihrem Bereich 1355 neue Ausbildungsverhältnisse, das sind 109 (8,7 %) mehr als im Vorjahr. "Damit geht die positive Entwicklung in der Region weiter", freut sich IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhold Kolck. Die Gründe der guten Zahlen liegen auf der Hand: "Die Betriebe sehen den Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften und sehen zugleich ihre Verantwortung für die jungen Menschen", so Kolck.

In Niedersachsen legten die Ausbildungszahlen um sehr gute 7,4 Prozent zu. Vor allem bei den Berufen in Hotels und Gaststätten sowie in der Metall- und Elektrotechnik gab es landesweit erhebliche Zuwächse. In Ostfriesland und Papenburg tragen besonders die Bereiche Handel (+34 = +11,4 %), Industrie (+20 = +38,5 %) und Verkehr/Transport (+12 = +26,5 %) zum Aufschwung bei.

Die IHK ist sehr optimistisch, dass auch zum Jahresende positive Zahlen vermeldet werden können. Es gebe noch zahlreiche offene Stellen, zum Beispiel in der Gastronomie. Aber auch in anderen Berufen und anderen benachbarten Regionen gebe es noch viele unbesetzte Ausbildungsplätze. Zudem würden die Nachvermittlungsaktionen im Herbst für alle bis dahin unversorgten Jugendlichen dem Ausbildungsmarkt einen Schub geben. Das Ergebnis dürfte ähnlich erfreulich klingen wie im Vorjahr: "Wir gehen fest davon aus, dass allen ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen ein Ausbildungsplatz, eine Einstiegsqualifizierung oder eine schulische Maßnahme angeboten werden kann", so Kolck.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.