GmbH-Reform - gut für Existenzgründer und Mittelstand

(PresseBox) ( Emden, )
"Lange zogen sich die Diskussionen über die GmbH-Reform hin. Aber das Warten war nicht ganz umsonst. Im Gesetzentwurf der Bundesregierung sind einige Verbesserungen für Unternehmen geplant: Nicht nur die Gläubiger können ihre Forderungen besser durchsetzen, auch die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) wird etwas leichter", so bewertet Dr. Jan Amelsbarg, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK), den aktuellen Entwurf.

Natürlich, so die IHK, sei es jedem Existenzgründer auch weiterhin möglich, sich als Einzelgewerbetreibender ("Einzelkämpfer") ohne den schützenden Mantel der GmbH selbstständig zu machen. Auch werde die "gute alte GmbH" nicht abgeschafft, sondern lediglich den Anforderungen des modernen Geschäftsverkehrs angepasst.

Die GmbH-Reform gewährleistet nach Ansicht der IHK jedoch, dass die Gründung und Eintragung im Handelsregister schneller als bisher möglich sei, die Erreichbarkeit der Gesellschaft sichergestellt werde und komplizierte Regelungen, wie zum Beispiel beim Eigenkapitalersatzrecht, vereinfacht würden. All dies sei längst überfällig. Denn mit der Reform werde die seriöse und auch im Ausland bekannte deutsche GmbH gestärkt und fit gemacht für die nächsten Jahre.

Amelsbarg resümiert: "Allein im IHK-Bezirk Ostfriesland und Papenburg werden jährlich zirka 400 neue GmbHs gegründet. Schon deshalb sollte die GmbH-Reform so schnell wie möglich abgeschlossen werden, so dass die Unternehmen baldmöglichst die novellierten Regelungen nutzen können." Auf diese Weise werde die Reform dazu beitragen, dass die Rechtsform der GmbH noch mehr Anhänger findet - und animiere hoffentlich viele kreative Köpfe, Ihre Unternehmeridee umzusetzen, so Amelsbarg.

Ausgewählte Eckpunkte des GmbH-Reform-Gesetzes:

- Einführung einer "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)" ohne bestimmtes Mindeststammkapital. Sie erleichtert den Einstieg in die Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Existenzgründer können das Stammkapital einer solchen Unternehmergesellschaft nämlich ab nur einem Euro Mindestkapital flexibel festlegen. Die Gesellschaft muss jedoch immer unter der Bezeichnung Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) oder UG (haftungsbeschränkt) auftreten.

- Bei der "normalen" GmbH bleibt es bei einem Mindeststammkapital von 25.000 Euro.

- Einfachere Gründung durch Verwendung von kostengünstigen Musterprotokollen. Dieses vereinfachte Gründungsverfahren steht jedoch nur für Gründungen mit maximal drei Gesellschaftern und einem Geschäftsführer zur Verfügung.

- Beschleunigung der Registereintragung durch Abkoppelung der Genehmigungspflicht. Je nach Tätigkeitsgebiet benötigt die GmbH beziehungsweise die UG (haftungsbeschränkt) eine gewerbliche Erlaubnis (z. B. für Versicherungsvermittlung, Maklertätigkeit etc.) Damit das Gründungsverfahren schneller vollzogen werden kann, muss diese Erlaubnis künftig nicht mehr zum Zeitpunkt der Eintragung vorgelegt werden.

- Erweiterung der Ausschlussgründe für Geschäftsführer bei Verurteilungen wegen Insolvenzverschleppung, falscher Angaben und unrichtiger Darstellung sowie Verurteilungen auf Grund allgemeiner Straftatbestände mit Unternehmensbezug.

- Verbesserung der Erreichbarkeit der GmbH für Gläubiger durch nunmehr unverzichtbare Eintragung einer inländischen Geschäftsanschrift im Handelsregister.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.