#igusHM17: Aus dem Fabrikeinsatz auf den Messestand: Low-Cost-Roboter von igus

Am Praxisbeispiel aus der eigenen Fertigung zeigt igus wie Kunststoff-Gelenkroboter und -Portalroboter günstig automatisieren

Hannover/Köln, (PresseBox) - igus automatisiert seine Fabrik mit eigenen Produkten und lässt Gelenkroboter und Portalroboter beispielsweise Energieketten montieren. Für Kunden bedeutet das: Der Einsatz von robolink Roboterarmen ist mit einer Steuerung ab 5.000 Euro möglich, oft mit Amortisationszeiten von vier bis sieben Monaten.

Automatisieren leicht gemacht, am besten mit den eigenen Produkten – das setzt igus seit gut einem Jahr in der eigenen Fabrik in die Tat um. Auch Produkte, die auf diesjährigen Hannover Messe zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden, sind schon im Einsatz wie der Mehrachsgelenk-Roboter robolink und ein drylin Portalroboter mit passender Steuerung. Sie sind Hauptbestandteile einer Maschine, die automatisiert Energieketten konfektioniert – das ganze System ist natürlich schmier- und wartungsfrei. Eine Maschineneinheit ersetzt pro Schicht einen Mitarbeiter, der dann für wertvollere Aufgaben eingesetzt werden kann.

robolink und drylin Portale bilden Pick&Place-Einheit

igus kombiniert die beiden Robotersysteme für klassische Pick&Place- Anwendungen. Zwei Pendeltischeinheiten führen die Bauteile in die Montagezelle, der robolink RL-DC Arm mit Hub-Saug-Greifer bringt die Kettenglieder in die richtige Orientierung. Die lineare Schwenkgreifeinheit sorgt anschließend dafür, dass die e-ketten lagegerecht in die vollautomatisierte Montage gesetzt werden. Die fertig konfektionierte e-kette kommt am Ende in eine Lagerbox. Die Maschine besteht zu 75 Prozent aus igus Produkten: Neben robolink kommen drylin W-Linearsysteme für die Greifeinheit und die passenden Zahnriemenachsen in der Pendeltischanlage zum Einsatz. Auch Platten aus dem eigenen iglidur Material werden in der Maschine eingesetzt sowie weitere 3D-gedruckte Kunststoffteile aus dem igus eigenen Tribo-Material. Das igus Beispiel zeigt, wie einfach und kostengünstig auch Kunden ihre Prozesse vereinfachen können. So bietet der robolink Mehrachsgelenkroboter die Möglichkeit, mit einer extern zugekauften Low-Cost-Steuerung bereits ab 5.000 Euro zu automatisieren, mit Portalrobotern ab 3.000 Euro. Die Investitionen amortisieren sich je nach eingesetzter Steuerung und Aufgabenstellung oft nach vier bis sieben Monaten.

Alle News rund um igus auf der Hannover Messe 2017 finden Sie jetzt und in den nächsten Wochen auch auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #igusHM17

igus® GmbH

Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 2.950 Mitarbeiter. 2015 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 552 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.