IG Metall verhindert Kündigungen bei NEOMAN in Salzgitter

Hartmut Meine: „900 Kündigungen sind vom Tisch“

(PresseBox) ( Hannover, )
In den seit Juni laufenden Gesprächen zur Beschäftigungssicherung am NEOMAN-Standort in Salzgitter konnte am heutigen Freitag ein Kompromiss erzielt werden: Die geplante Entlassung von 900 Beschäftigten der MAN-Bussparte wird durch den Ausbau der MAN-LKW-Fertigung am Standort Salzgitter aufgefangen. Darauf einigten sich IG Metall, Betriebsräte und Unternehmen in einem Eckpunktepapier am heutigen Freitag.

„Es ist ein schmerzhafter Kompromiss. Wir haben dem nur zugestimmt, um 900 Beschäftigte vor der Arbeitslosigkeit zu bewahren“, sagte der niedersächsische IG Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine. Trotz massiver Unterstützung durch den niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel war es nicht möglich, die vollständige Verlagerung der Busfertigung zu verhindern.

Das Eckpunktepapier ist den Beschäftigten von MAN und NEOMAN in der heutigen Betriebsversammlung vorgestellt worden. Es beinhaltet den Ausbau der Achs- und Kurbelwellenfertigung im LKW-Bereich und den Aufbau eines Logistikzentrums. Damit kann rund 450 Beschäftigten der Bussparte ein adäquater Arbeitsplatz angeboten werden. Die Fertigung von Niederflurbussen wird nach Polen verlagert. Der Bereich der Chassi- und Teilefertigung wird in Salzgitter optimiert. Ziel ist es, über diesen Weg etwa 500 Arbeitsplätze abzusichern. Die Verlagerung von Buszentralfunktionen wird in den nächsten Tagen beraten. Über den Umfang der Verlagerung gibt es zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite weiterhin unterschiedliche Auffassungen. Weiterhin ist vereinbart, dass die Beschäftigten einen Beitrag zur Kostenreduzierung leisten müssen. Die konkrete tarifliche Ausgestaltung ist in den nächsten Wochen zu verhandeln.

Die Verhandlungen zur Standort- und Beschäftigungssicherung haben sich aufgrund der Blockadehaltung des Unternehmens über drei Monate hingezogen. Das Unternehmen war erst dann bereit, konstruktive Verhandlungen aufzunehmen, als IG Metall und Betriebsräte mit massiven Protesten drohten und die Hinhaltetaktik in einer Betriebsversammlung vor dem Werkstor von MAN/NEOMAN öffentlich machten.

Presseinformationen unter: http://www.igmetall-nieder-sachsen-anhalt.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.