Forschung und Wirtschaft - Blick in zukünftige Arbeitswelten

(PresseBox) ( Wismar, )
Am 9. Oktober trafen sich mehr als 70 Teilnehmer in Wismar und folgten damit der Einladung des Instituts für Multimediatechnik zum größten Multimediakongress Norddeutschlands.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Geschäftsführer Stefan Kalkbrenner die hochkarätigen Referenten aus Forschung und Wirtschaft und überraschte die Anwesenden mit der Vorführung eines beeindruckenden computeranimierten Filmes aus dem Jahre 1986.

Die eingeladenen Redner berichteten über die Ergebnisse ihrer Arbeit, und gaben damit den Teilnehmern die Möglichkeit, unterschiedliche Fragestellungen aus dem Bereich der Multimediatechnik gemeinsam zu erörtern. Denkanstöße gaben vor allem die von Herrn Prof. Dr.-Ing. Klaus Rebensburg von der Technischen Universität Berlin und Ute Komendera von IBM vorgetragenen Keynotes, die sich mit der Bedeutung multimedialer Technologien und der Einführung von Innovationen in Unternehmen auseinandersetzen. Die Vortragenden gaben zudem hilfreiche Empfehlungen aus der Praxis bezogen auf den effizienten Einsatz multimedialer Technologien.

Der jährlich stattfindende Kongress unterstreicht die Funktion des im Multimediaport ansässigen Instituts als Technologie- und Kompetenzzentrum in der Region und erhöht den Bekanntheitsgrad des IT-Standortes M-V.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.