PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 638035 (IfH Institut für Handelsforschung GmbH)
  • IfH Institut für Handelsforschung GmbH
  • Dürener Straße 401b
  • 50858 Köln
  • http://www.ifhkoeln.de
  • Ansprechpartner
  • Christina Fingerhut
  • +49 (221) 943607-92

APOkix: Rund die Hälfte der Apotheker nutzt Social Media zu Informationszwecken

(PresseBox) (Köln, ) Die Oktober-Ergebnisse des APOkix zeigen, dass knapp die Hälfte der deutschen Apothekerschaft online auf Portalen und in Social Networks unterwegs ist. Informationsbeschaffung und Meinungsäußerung stehen im Vordergrund. Facebook spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Aktuelle Geschäftslage der Apotheken mit Jahreshöchstwert.

Social Media-Kanäle wie Facebook und Twitter, aber auch Blogs und Foren sind bei einem Großteil der Bevölkerung mittlerweile fest in der Mediennutzung verankert. Auch im beruflichen Alltag werden diese immer mehr genutzt und sichern sich zunehmend einen festen Platz im Arbeitsalltag. Die deutsche Apothekerschaft zeigt sich dabei eher zurückhaltend: Knapp die Hälfte der für den monatlichen APOkix der IFH Pharma Experts befragten Apothekerinnen und Apotheker nutzt Social Media-Kanäle, um sich über Apothekenthemen zu informieren, so die aktuellen Oktober-Ergebnisse. Während rund ein Viertel der APOkix-Teilnehmer Social Media-Kanäle vor allem nutzt, um die Beiträge anderer Nutzer zu lesen, ist nur rund jeder fünfte Befragte selbst aktiv im Social Web unterwegs und verfasst auch eigene Statements im Netz.

Information zu aktuellen Apothekenthemen am wichtigsten

Bei denjenigen Apothekerinnen und Apothekern, die soziale Medien nutzen, steht ganz klar die Information zu aktuellen Apothekenthemen im Vordergrund (69 %). Rund 40 Prozent gaben außerdem an, Social Media-Kanäle zu nutzen, um ihre Meinung zu apothekenpolitischen Themen zu äußern. An dritter Stelle rangiert mit 36 Prozent der Austausch mit anderen Apotheken. Besonders beliebt unter Apothekerinnen und Apothekern sind die Kommentarfunktionen auf Portalen wie apotheke-adhoc (51 %) oder der Deutschen Apotheker Zeitung (DAZ.online 47 %). Auch Twitter wird von rund einem Drittel der Befragten aktiv genutzt. Facebook oder das Business-Netzwerk Xing werden im Apothekenkontext hingegen kaum in Anspruch genommen.

Geschäftslage steigert sich noch einmal um 7,4 Punkte

Die Geschäftsstimmung unter der deutschen Apothekerschaft bleibt weiterhin vergleichsweise gut. Der Indexwert für die aktuelle Geschäftslage steigert sich erneut um 7,4 Punkte und landet damit bei einem neuen Jahreshöchstwert von 114 Indexpunkten. Knapp ein Drittel der APOkix-Teilnehmer beurteilt ihre aktuelle wirtschaftliche Lage positiv - lediglich knapp jeder Fünfte negativ. Die Erwartung an die wirtschaftliche Entwicklung pendelt sich knapp unter der neutralen 100-Punkte-Marke ein und fällt damit auch wieder etwas besser aus, als in den vergangenen Monaten. Die Mehrheit der Apothekerinnen und Apotheker (55,1 %) geht davon aus, dass die Geschäftsentwicklung stabil bleibt.

Frage: Bitte geben Sie an, inwiefern Sie den folgenden Aussagen zustimmen oder diese ablehnen.
Lesebeispiel: 36,2 Prozent der Social Media-Nutzer gaben an, Social Media-Kanäle zum Austausch mit anderen Apothekern zu nutzen.
Basis: 126 ≤ n ≤ 130; Werte unter 5% sind nicht ausgewiesen, Top-Box-Werte
Quelle: IFH Pharma Experts

APOkix - Das Stimmungsbarometer der Apotheken in Deutschland

Der Apotheken-Konjunkturindex APOkix ermittelt monatlich die wirtschaftliche Stimmung der deutschen Apothekerinnen und Apotheker. Mit der "Frage des Monats" werden Einschätzungen zu aktuellen Marktthemen erhoben. Der APOkix dient der deutschen Apothekerschaft als Sprachrohr und bietet der Branche, seinen Vertretern und Marktpartnern fundierte Informationen über Geschäftslage und Geschäftserwartungen sowie aktuellen Themen. Teilnehmen können Leiterinnen und Leiter öffentlicher Apotheken in Deutschland. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung per Fax oder online unter www.apokix.de. Initiator des APOkix ist das Köln er Institut für Handelsforschung (IFH Köln). Das IFH ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen mit empirisch basierten Businesslösungen für den Handel und agiert seit Jahrzehnten als Partner des Apothekenmarktes sowie der pharmazeutischen Großhändler und Hersteller. Dem IFH allein obliegt die methodische, inhaltliche und technische Federführung der monatlichen APOkix-Kurzbefragungen. Die NOWEDA eG Apothekergenossenschaft unterstützt den APOkix als Premium-Sponsor. Premium-Medienpartner ist der Deutsche Apotheker Verlag.

Weitere Informationen zum APOkix unter www.apokix.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.