IDG überträgt Nutzungsrechte für eSport-Liga an Game-TV

GameStar konzentriert sich künftig auf neue Services und den weiteren Ausbau seiner reichweitenstarken Website / Kooperation bietet Werbekunden neue, crossmediale Vermarktungskonzepte

München, (PresseBox) - Mit Wirkung zum 1. Oktober 2007 hat die IDG Entertainment Media GmbH die Nutzungsrechte an der "GameStar" Clanliga (GSL) an die Game-TV GmbH übertragen. "GameStar" wird sich neben dem klassischen Printgeschäft künftig auf neue Service-Leistungen wie Video- und Web-TV-Produktionen für Industrie- und Anzeigenkunden konzentrieren und so den Ausbau seiner reichweitenstarken Website vorantreiben. Sowohl die GSL als auch die "GameStar" Premier League behalten ihren Namen sowie ihre Präsenz in der Print- und Online-Berichterstattung von "GameStar".

"Mit Game-TV haben wir einen zuverlässigen und renommierten Partner für die erfolgreiche Fortsetzung der GSL gefunden", so Gunnar Lott, Chefredakteur von "GameStar".

"Mit der Lizenz an der GSL bauen wir unser Programmportfolio weiter aus", freut sich Geschäftsführer Utz Wasner von Game-TV.

"Zudem können wir Werbekunden zukünftig gemeinsam mit ,GameStar' hochattraktive, crossmediale Vermarktungspakete für IPTV, Print und Online anbieten".

Game-TV plant, das Liga-Konzept der GSL weiter zu entwickeln und mittelfristig eine eigene GSL-Website zu launchen. Der IPTV-Sender zielt darauf ab, mit einem erweiterten Konzept der etablierten eSport-Liga zusätzlichen Auftrieb zu geben. So soll die "GameStar" Clanliga für professionelle Computerspieler, für Casual Gamer aber auch für Zuschauer weiter an Attraktivität und Spannung gewinnen.

Über GameStar:

GameStar ist die zentrale Medienmarke im Bereich Computerspiele. Der Titel ist mit aktuell 210.577 verkauften Exemplaren (IVW I//2007) unter den Top-3-Titeln bei den monatlichen PC-Spielezeitschriften, die Webseite Gamestar.de nach Visits klare Nummer 2 bei den IVW-geprüften Spiele-Portalen. Zahlreiche Sonderhefte zu Spezialthemen, wie zum Beispiel "World of Warcraft" oder "Die Sims", eine Reihe von strategischen Medienpartnerschaften sowie das Spiele-Entwickler-Magazin /GameStar/dev komplettieren den Auftritt und machen GameStar zum meistzitierten und einflussreichsten Medium in seinem Segment. GameStar positioniert sich klar und nachvollziehbar auf allen Kanälen - mit fundierten Meinungen und Analysen in Print, hoher Aktualität und Interaktion im Web, mit TV-reifen Videoformaten auf der Heft-DVD.

Über Game-TV:

Der Sender bietet umfangreiche Informationen aus der Welt der PC- und Konsolenspiele und richtet sich vor allem an Gelegenheitsspieler.
Hinzu kommen Formate mit Themen aus den Bereichen eSport, Musik, Kino und Lifestyle. Der Sender ist kostenlos und rund um die Uhr im Internet unter www.Game-TV.com erreichbar. Dort werden ein laufendes Programm sowie ein Video-On-Demand-Bereich angeboten, in dem Sendungen und Berichte jederzeit auch einzeln abrufbar sind. Im April 2007 startete der Sender mit der Übertragung der ersten Live-Streams.
game-tv.com wird vom Mitbegründer Utz Wasner als geschäftsführender Gesellschafter geleitet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.