Know-how von IDENTEC SOLUTIONS stärkt neue Güterdrehscheibe im Mittelmeer

Das Echtzeit-Ortungssystem des österreichischen Technologieunternehmens optimiert die Be- und Entladung von Containerschiffen im südspanischen Hafen Algeciras

(PresseBox) ( Lustenau, )
Im Hafen von Algeciras, an der Straße von Gibraltar, hat die koreanische Reederei Hanjin im Juli 2010 eine neue Anlage für die Be- und Entladung von Containerschiffen in Betrieb genommen. Total Terminal International (TTI) Algeciras dient als Drehscheibe für den Güterverkehr zwischen Afrika, Nordeuropa, der US-Ostküste und Südamerika und verfügt über eine Umschlagskapazität von rund 1,6 Millionen Seefracht-Container pro Jahr. Grundlage für effiziente Verladeprozesse bildet ein innovatives Echtzeit-Ortungssystem (Real Time Locating System, RTLS) von IDENTEC SOLUTIONS.

Transparente, gesteuerte Abläufe

Die Lösung, ein Gemeinschaftsprojekt von IDENTEC SOLUTIONS und Hi-Tech Solutions Europe, einem Anbieter von IT-Systemen im Bereich Hafensicherheit und Containerumschlag, gewährleistet die genaue Nachverfolgbarkeit der Transportbehälter auf dem gesamten Gelände und sorgt damit für eine reibungslose Abwicklung.

Nachdem Brückenkräne die Container vom Frachtschiff gehoben haben, übernehmen automatisierte Transportfahrzeuge die Beförderung ins Lager. "Diese Shuttle-Carrier sind mit aktiven RFID-Transpondern versehen", erklärt Gerhard Schedler, CEO von IDENTEC SOLUTIONS. Noch unter dem Kran werde nun mithilfe automatischer Texterkennung die eindeutige Nummer des Containers ausgelesen und mit dem Transponder abgeglichen. "In der Folge ermittelt unser Echtzeit-Ortungssystem die genaue Position des Fahrzeugs und führt es im Zusammenspiel mit weiteren Informationssystemen an den für den jeweiligen Container vorgesehenen Lagerplatz."

Das gleiche Prinzip kommt auch bei der Anlieferung von zu verschiffenden Containern zum Einsatz. Ankommende LKW werden nach erteilter Zufahrtsberechtigung zu bestimmten Übergabepunkten geleitet. Dort erfolgt wiederum die Abholung und punktgenaue Verbringung der Container durch Shuttle-Carrier.

Wettbewerbsfähigkeit sichern

Das System, das dem internationalen RTLS-Standard ISO 24730-5 entspricht, erhöht nicht nur die Sicherheit für die Mitarbeiter während der Verladevorgänge, sondern steigert darüber hinaus die Effizienz der betrieblichen Abläufe bei Total Terminal International Algeciras. Die Nachverfolgbarkeit ist zu jedem Zeitpunkt gegeben, wodurch sich der Verlust von Containern praktisch vermeiden lässt. "Unser Containerterminal ist das erste im Mittelmeerraum, in dem der Umschlagsprozess überwiegend automatisiert erfolgt ", sagt Oscar Pernia, Teamleiter im Bereich Prozesssysteme und Innovation bei TTI Algeciras. "Ein leistungsfähiges und zuverlässiges Echtzeit-Ortungssystem war für uns essenziell - um wettbewerbsfähig zu sein und vor allem auf lange Sicht zu bleiben."

Die Kombination von exakter, prompter Lokalisierung und optischer Containererkennung wird die Art und Weise, wie Container- und intermodale Terminals ihre betrieblichen Abläufe gestalten, maßgeblich beeinflussen, ist sich Gerhard Schedler sicher. "Wir haben diese Lösung speziell auf die Anforderungen des Containerumschlags in Seehäfen zugeschnitten, einem Bereich, in dem die Positionsbestimmung nicht ohne Weiteres zu bewerkstelligen ist."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.