Identec löst zentrales Problem in der Containerlogistik

Rahmenvertrag mit Statoil für innovatives System zur Containerüberwachung und -verfolgung

(PresseBox) ( Lustenau, )
Die Überwachung und Verfolgung von Containern (CCU, Cargo-carrying units) zählen seit langem zu den größten Herausforderungen in der Öl- und Gasindustrie. Verloren gegangene oder an falsche Orte transportierte Container verursachen der Industrie Kosten in Millionenhöhe, ebenso Effizienz- und Produktivitätseinbußen. Mit "Watcher CCU", einem RFID-basierten System für Containerüberwachung und -verfolgung, hat die IDENTEC SOLUTIONS AG (Identec) kürzlich eine Lösung für dieses Problem präsentiert. Mit Erfolg: der internationale Öl- und Gaskonzern Statoil hat mit Identec einen Rahmenvertrag für die Errichtung und Wartung von Watcher CCU an sieben Versorgungszentren unterzeichnet.

"Seit über drei Jahren waren wir auf der Suche nach einer Lösung für die Überwachung und Verfolgung von Containern", betont Magnar Gregersen, Logistik-Spezialist von Statoil. "Für uns war entscheidend, dass uns das System informiert, wo sich die CCUs am Festland, auf See und während des Transports befinden. Im Hinblick auf die schwierigen Umweltfaktoren und die bekannten Probleme, welchen die Containerlogistik unterliegt, war für uns klar, dass wir einen völlig neuen Zugang benötigen, um unsere Ziele zu erreichen. Wir haben zahlreiche Lösungen von Anbietern untersucht und uns schließlich für eine Partnerschaft mit Identec entschieden."

Watcher CCU ist ein umfassendes System für die Überwachung und Verfolgung von Containern, das verschiedene Technologien von Identec - wie die Active RFID Tags aus der i-Q350-Serie und die TrailBlazer Server und Business Logic Software - integriert. Das Ergebnis ist eine durchgängige Logistiklösung, die sicherstellt, dass die Container in Echtzeit überwacht und lokalisiert werden können. Watcher CCU ist eine Weiterentwicklung der bestehenden Lösung "Watcher Off-Shore", die sich für die Personensicherheit und zur Alarmierung von Mitarbeitern auf Off-Shore-Plattformen bewährt hat.

"Eine Lösung für Containerüberwachung und -verfolgung war die logische Weiterentwicklung für unsere Watcher-Plattform", erklärt Frank Wehus, General Manager of Oil and Gas Solutions von Identec. "Watcher Off-Shore schützt Menschen und Watcher CCU verbessert die Effizienz in der Logistik. Sicherheit und Effizienz bilden das Herzstück der Lösungen von Identec. Wir sind stolz darauf, mit Statoil zusammenarbeiten zu dürfen und dem Unternehmen zu helfen, seine Ziele zu erreichen."

Identec hat bereits mit den Vorarbeiten an den Versorgungszentren von Statoil begonnen und wird mit der Errichtung im zweiten Quartal dieses Jahres starten. Die Fertigstellung und Freigabe des Watcher CCU Systems an allen sieben Standorten ist für Ende 2013 geplant.

Über Statoil

Statoil ist ein internationales Öl- und Gasunternehmen, welches seinen Beitrag zur Deckung des globalen Energiebedarfs mit dem klaren Bekenntnis zu einem verantwortungsbewussten Einsatz von Technologien und innovativen Lösungen leistet. Mehr über Statoil finden Sie auf www.statoil.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.