Azubis bauen modernen Mini-Truck

Firma WABCO will Besuchern modernes Bremssystem zeigen

(PresseBox) (Hannover, ) In diesem Jahr öffnet die IdeenExpo bereits zum sechsten Mal ihre Pforten: Vom 10. bis zum 18. Juni 2017 lockt das bundesweit größte Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik wieder hunderttausende Besucher auf das Messegelände Hannover. Das Herzstück der Mitmach- und Erlebnisveranstaltung sind die interaktiven Exponate der rund 250 Aussteller. Die Firma WABCO ist dabei unter anderem mit dem Exponat „WABCO-Truck“ vertreten.

Jährlich passieren auf deutschen Straßen schwere Unfälle, in die häufig auch Lkws verwickelt sind. Moderne Technik kann helfen, die tonnenschweren Fahrzeuge sicherer zu machen – und somit Menschenleben zu retten. Die Firma WABCO entwickelt spezielle Brems- und Fahrerassistenzsysteme, die bei Bussen und Lkws zum Einsatz kommen. Wie diese funktionieren, stellt das Unternehmen mit seinem Exponat „WABCO-Truck“ auf der IdeenExpo vor.

Die Idee dazu hatten die drei Auszubildenden Michael Behring, Marco Weide und Yavuz Cevizkaya gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Sven Spyra. Sie haben einen Miniatur-Truck entwickelt, der sich über ein I-Pad fernsteuern lässt. Den Besuchern der IdeenExpo soll damit demonstriert werden, wie ein spezielles Notbremssystem den Lkw vor Hindernissen rechtzeitig zum Stehen bringt. „Dieses Projekt war eine gute Chance, uns mit dem Thema Programmierung und Signaltechnik auseinanderzusetzen. Die größte Schwierigkeit bestand darin, ein den Anforderungen entsprechendes Sensorsystem zu modifizieren und einzubauen“, so Marco Weide, Auszubildender bei WABCO.

Die Planungen für das Projekt haben bereits im vergangenen Jahr begonnen. Ziel war es, einen Miniatur-Truck mit verschiedenen Brems- und Fahrerassistenzsystemen auszustatten. Rund 30 Arbeitsstunden investierten die Auszubildenden allein in die technische Entwicklung. Sie haben sich dabei vor allem mit dem Bremssystem, dem Bau des Trucks und der Steuerung beschäftigt. „Wir wollen den Besuchern bestmöglich veranschaulichen, wie unsere Technik in der Praxis funktioniert“, sagt Sven Spyra. Die Entwicklung des Mini-Trucks hat offenbar viel Spaß gemacht. Spyra: „Am liebsten würden wir den Truck behalten und über unser Werksgelände fahren lassen.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.