PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 730379 (I.D. Systems GmbH)
  • I.D. Systems GmbH
  • Am Seestern 4
  • 40547 Düsseldorf
  • http://www.id-systems.com
  • Ansprechpartner
  • Heidrun Schulte
  • +49 (211) 3105454-60

I.D. Systems EMEA erzielt deutliches Umsatzwachstum in 2014

(PresseBox) (Düsseldorf, Deutschland/Milton Keynes, England, ) Der EMEA-Geschäftsbereich der I.D. Systems, Inc., USA, einem weltweit marktführenden Anbieter von berührungslosen, funkbasierten Staplermanagementsystemen, verzeichnete 2014 ein beachtliches Umsatzwachstum und zieht eine positive Bilanz. Ausgezeichnete Ergebnisse vornehmlich in den Kernmärkten Deutschland und Großbritannien, aber auch deutliche Absatzzuwächse in Afrika und Asien haben zu diesem Umsatzrekord geführt. I.D. Systems EMEA konnte sein Umsatzergebnis gegenüber 2013 um 66 % steigern, wobei die Umsatzsteigerung im vierten Quartal per 31. Dezember 2014 verglichen mit dem Vorjahresquartal sogar 131 % betrug.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass sich in diesem schnellen Wachstum die Entwicklung eines dynamischen und rasant wachsenden Weltmarktes für berührungslose Kontroll-, Tracking- und Verwaltungssysteme für Flurförderzeuge innerhalb von Herstellungs- und Distributionsunternehmen widerspiegelt. Als herausragende Geschäftsentwicklungen in 2014 sind für I.D. Systems EMEA insbesondere die werksübergreifende Auslieferung ihrer Systemlösung in mehreren chinesischen Werken eines weltweit führenden Konsumgüterherstellers zu nennen, die Expansion ihrer funkbasierten berührungslosen Technologie bei einem der weltweit größten Automobilhersteller in seinem Werk in Südostasien und der erste Auftrag aus Nigeria. I.D. Systems' Staplermanagementsysteme werden jetzt in 25 Ländern auf sechs Kontinenten eingesetzt.

Zur Unterstützung ihres dynamischen Geschäftsausbaus in Asien - des weltweit am stärksten wachsenden Marktes für Flurförderzeuge - hat I.D. Systems in 2014 zum ersten Mal auf der CeMAT ASIA in Shanghai mit eigenem Messestand teilgenommen. Diese Messe führte neben einer gesteigerten Nachfrage nach I.D. Systems Produkten auch zu vielen neuen Vermarktungsmöglichkeiten in dieser Region. Auch für 2015 beabsichtigt I.D. Systems wieder auf verschiedenen internationalen Messen und Veranstaltungen präsent zu sein. Es sind Messeteilnahmen in Deutschland, Großbritannien, Holland, Dubai, China und Thailand geplant.

"Wir sehen unser 2014 erzieltes Umsatzergebnis als Beweis dafür, dass immer mehr Unternehmen mit Lieferkettenabläufen auf Weltniveau I.D. Systems Systemlösungen wählen, um eine kosteneffiziente, produktive und sichere Nutzung ihrer Staplerflotte zu gewährleisten", sagte Alexander Glasmacher, Managing Director I.D. Systems EMEA. "Dieses Umsatzwachstum haben wir 2014 durch Personaleinstellungen von weiteren Produktmanagern, Servicetechnikern und Verwaltungsmitarbeitern unterstützt, vorwiegend in unseren Niederlassungen in Deutschland und in UK."

Es sind weitere Einstellungen von regionalen Vertriebsmitarbeitern in Frankreich, in den Niederlanden, in Skandinavien und in Osteuropa geplant sowie der Aufbau mehrerer Vertriebspartner in Europa und Asien.

Über Staplermanagementsysteme (Vehicle Management Systems, VMS)

Ein funkbasiertes Staplermanagementsystem hilft, die Sicherheit am Arbeitsplatz zu verbessern, indem die Fahrzeugnutzung auf geschulte, autorisierte Bediener beschränkt wird. Außerdem bietet das VMS elektronische Fahrzeuginspektionschecklisten und das Management von Fahrzeugunfällen. Ein drahtloses VMS hilft zudem, Wartungskosten für Industriefahrzeugflotten zu reduzieren, indem automatisch Fahrzeugdaten hochgeladen, Fahrzeugprobleme elektronisch gemeldet, Wartungen gemäß der tatsächlichen Fahrzeugnutzung statt anhand von Kalender- oder manuellen Dateneinträgen geplant und der optimale Zeitpunkt für den Austausch von Ersatzteilen ermittelt werden. Darüber hinaus hilft ein drahtloses VMS, die Produktivität bei der Materialhandhabung zu verbessern, indem die Verantwortung für die Nutzung der Ausstattung geregelt wird. Dadurch wird sicherstellt, dass die Ausstattung zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz ist. Außerdem bietet das System einzigartige Kennzahlen für die Flottennutzung.

Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemeldung enthält in die Zukunft weisende Aussagen innerhalb der U.S. amerikanischen Wertpapiergesetzgebung. In die Zukunft weisende Aussage sind Aussagen, die sich auf Annahmen, Pläne, Zielsetzungen, Ziele, Erwartungen, Schätzungen, Absichten und zukünftige Leistungen von I.D. Systems beziehen und die bekannte und unbekannte Risiken beinhalten, Unsicherheiten und andere Faktoren, die sich möglicherweise der Kontrolle von I.D. Systems entziehen. Dies kann dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge grundlegend von den Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen unterscheiden, die in den in die Zukunft weisenden Aussagen beschrieben oder impliziert werden. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, können in die Zukunft weisende Aussagen sein. Zu den in die Zukunft weisenden Aussagen gehören beispielsweise: Aussagen hinsichtlich der Aussichten auf zusätzliche Kunden; Marktprognosen; Prognosen zu Einkünften, Erträgen, Synergien, Wertsteigerungen oder andere Finanzinformationen; sowie Pläne, Strategien und Ziele der Unternehmensführung für zukünftige Geschäftstätigkeiten, einschließlich Integrationspläne in Verbindung mit Übernahmen. Diese in die Zukunft weisenden Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten einschließlich, aber nicht begrenzt auf, zukünftiger ökonomischer und geschäftlicher Rahmenbedingungen, den Verlust von Großkunden oder der Reduzierung von Bestellgrößen der Kunden, ein Einbrechen des Absatzmarktes für die Produkte von I.D. Systems, die Möglichkeit, dass I.D. Systems nicht in der Lage sein könnte, das Geschäft, die Geschäftstätigkeiten und die Mitarbeiter übernommener Unternehmen erfolgreich zu integrieren, die Unfähigkeit, das geistige Eigentum von I.D. Systems zu schützen, die Unfähigkeit, das Firmenwachstum zu erzielen, Konkurrenz von verschiedenen lokalen, regionalen, nationalen oder anderen Anbietern von funkbasierten Lösungen und anderer Risiken, die den regelmäßig an die Securities & Exchange Commission der USA von I.D. Systems eingereichten Unterlagen zu entnehmen sind, insbesondere dem Formular 10-K des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2012. Diese Risiken können bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jeglichen in die Zukunft weisenden Aussagen abweichen, die von oder im Namen von I.D. Systems getätigt werden. I.D. Systems übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und lehnt jede derartige Verpflichtung ausdrücklich ab, sei es aufgrund des Vorliegens neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Faktoren.

Quelle: I.D. Systems, Inc.

I.D. Systems GmbH

I.D. Systems, mit Hauptsitz in Woodcliff Lake, New Jersey, USA, und Niederlassungen in Texas, Deutschland und Großbritannien, ist ein führender internationaler Anbieter von funkbasierten Managementlösungen zur Sicherung, Kontrolle, Nachverfolgung und dem Management von hochwertigen industriellen Investitionsgütern wie Flurförderzeugen, Frachtcontainern, Flughafenbodendienstgeräten und Mietwagen. Die patentierten Technologien des Unternehmens ermöglichen Organisationen, ihre Güter zu überwachen und zu analysieren, um die Effizienz und Produktivität zu erhöhen, die Kosten zu reduzieren und die Rentabilität zu verbessern. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.id-systems.com