Weltpremiere für ict Multitouch

(PresseBox) ( Kohlberg, )
Mit einem Feuerwerk von Innovationen betonte die 62. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (25. September bis 2. Oktober 2008) ihre internationale Spitzenstellung als weltweit wichtigste Mobilitätsmesse. Zahlreiche Aussteller nutzen diese Plattform um ihre neuesten Produkte sowie künftige Trends im Transport- und Logistikbereich zu präsentieren. Die Robert Bosch GmbH zeigte auch seitens der Präsentationsmedien ihr Gespür für Innovationen und stellte ihre Novitäten in der Kraftfahrzeugtechnik mit mehreren interaktiven Multitouch-Exponaten vor. Als Spezialist für Multitouch-Lösungen zeichnete hier die ict Innovative Communication Technologies AG, Kohlberg, verantwortlich, die diese intuitiv steuer- bzw. nutzbare Technologie erstmals für den Messeinsatz realisierte.

Im sogenannten "Bosch Competence Room", einer Art Tunnel, waren in eine Seitenwand sechs ict 42" Multitouchscreens eingelassen. An jedem dieser großflächigen Interfaces waren interaktiv Informationen zum Thema "Automobile Kompetenz aus einer Hand" generierbar. Dabei konnten mehrere Besucher gleichzeitig Objekte wie z. B. Bilder durch "festhalten" an den Ecken bewegen, skalieren oder drehen - individuell und unabhängig davon, wie viele Personen am Screen parallel agierten. Ein Infrarot-Tracking-System erfasst hierbei die Bewegungen durch eine Scheibe hindurch und setzt diese softwareseitig über ein Multitouch-Flashframework in die gewünschte Objektaktion um. Da mehrere Besucher an einem Screen zeitgleich verschiedene Contents auslösen können, ist die User Experience des ict Multitouch einzigartig und enorm kommunikationsfördernd.

Eine 20 qm große LED Wand in unkonventionellem Format installierte ict auf dem Stand der ZF Friedrichshafen AG: Die 6 mm LED im nahezu quadratischen Format (10 x 12 Module Barco ILite 6) wurde für Shows auf dem Messestand sowie für Produktfilme im Off-Show-Modus genutzt. Die Lichtsteuerung der Präsentationsfläche war an diese Videowand gekoppelt, so dass die farblichen Lichtstimmungen dem Content des Videomaterials folgten. Mehrere 24" LC Displays (ict LCD 24" UniversAL HD) und eine professionelle Standbeschallung ergänzten die medientechnische Ausstattung des Standes. Unterstützt durch mehrere drahtlose Mikrofone sowie eine dezentrale Beschallung konnten Moderatoren und Entwickler den Besuchern Einblicke in die USPs von ZF gewähren.

Über 30 Steglos FlatScreens - beispielsweise konfiguriert als konkave Videowand oder als plane Videobänder - sowie tennagels curveLED Technik wurden zudem vom ict Team auf weiteren Messeständen installiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.